TRWTRW stattet ab sofort Sicherheitsgurtsysteme mit der dynamischen Steckzunge „Dynamic Locking Tongue – DLT“ aus. Das kompakte und kostengünstige Bauteil bietet erhebliche Verbesserungen für Komfort und Sicherheit der Fahrzeuginsassen. Denn die Steckzunge reagiert auf die Belastung des Gurtbandes: Im normalen An- und Abschnallvorgang gleitet das Gurtband besonders leicht durch die Steckzunge, während es im Fall einer Kollision oder starken Bremsung arretiert wird. Fahrzeughersteller zeigen weltweit großes Interesse an der neuen Technologie, die nun in Nordamerika in Produktion gegangen ist.

Die DLT ist leicht und kompakt und besteht aus einer Steckzunge, einem drehbaren Klemmelement und einer integrierten Feder Im An- und Abschnallvorgang sowie im normalen Sitzgurtgebrauch lässt die DLT das Gurtband frei durch die Steckzunge gleiten, um Komfort und Bedienungsfreundlichkeit im alltäglichen Gebrauch zu gewährleisten. Wird der Gurt jedoch mit mehr als 45 N belastet – beispielsweise bei einer Vollbremsung oder Kollision –, arretiert die DLT das Gurtband, um gemeinsam mit anderen Rückhaltesystemen die Belastung auf den Brustkorb des Fahrzeuginsassen zu reduzieren.

„Die dynamische Steckzunge ist eine extrem einfache, aber effektive Lösung, um die Energie eines Fahrzeuginsassen während einer Kollision zu regulieren“, sagte Norbert Kagerer, Vice President Engineering bei TRW Occupant Safety Systems. „Sie arbeitet dabei im Einklang mit anderen Gurtsystem-Technologien wie dem Gurtstraffer oder Kraftbegrenzer und reduziert den Druck auf den Brustkorb. Damit tragen wir dazu bei, die strengeren Testkriterien von Euro NCAP und USNCAP einzuhalten.“

Tests von TRW haben gezeigt, dass die DLT im Blockier-Modus das Gurtband daran hindert, durch die Steckzunge zu gleiten. Durch die Verwendung der DLT konnte die Beckenregion des Fahrzeuginsassen besser im Sitz fixiert werden. Dadurch konnten in unterschiedlichen Fahrzeugtypen und -größen Verbesserungen bei der Belastung und Abfederung des Brustkorbs erzielt werden.


weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!