Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung

Hier finden Sie Messtechnik rund um das Prüfen in der Qualitätskontrolle zum Prüfen von Werkstoffen und Materialien auf Festigkeit, Risse und Kerbschlagbiegung etc. Ob Condition Monitoring oder Predictive Maintenance, Maschinen und Anlagen brauchen zudem eine Instandhaltung, die mit der nötigen Prüftechnik up to date bleibt. Mit Pendelschlagwerk, Mikroskop, Statograph oder Computertomographie stellen Sie die Qualität in Ihrer industriellen Fertigung sicher. Gute Prüftechnik ist das A und O in der Qualitässicherung

In dieser Kategorie berichten wir über neueste Entwicklungen in der Prüftechnik – Damit sichern Sie Qualität à la made in Germany!

 

Brandneue Prüftechnik für die Qualitätssicherung

u. a. von Micro Epsilon, Weiss Technik, Zwick Roell

  • Control Der Anbieter mobiler und dynamischer 3D Augmented-Reality (AR) Werkerassistenzsysteme für die Industrie 4.0. Extend 3D präsentiert ein Verfahren für markerloses und modellbasiertes Bauteil Tracking mit Hilfe der künstlichen Intelligenz. Dieses Verfahren biete dem Anwender eine noch höhere Flexibilität in der Nutzung seiner Werklicht Pro Laser und Video Projektoren. Insbesondere bei zahlreichen Positionier- und Prüfaufgaben kann man künftig vollständig auf Marker zu verzichten.  
  • Weil sich schon kleinste Störungen im Prüfablauf stark auf die Messergebnisse auswirken, wird die zerstörungsfreie und zerstörende Werkstoffprüfung an Bauteilen zunehmend stärker automatisiert. Roboter sorgen hier für die Positionierung der Proben und stets gleiche Prüfverfahren. Zudem entlasten sie auch qualifizierte Mitarbeiter von zeitaufwändigen und monotonen Prüfungen. Zwick Roell bietet hier umfangreiche Lösungen zur Automation von Prüfungen an Werkstoffen mit den verschiedensten Eigenschaften.
  • Productronica Halle A2, Stand 239. Weiss Technik hat mit dem Kältemittel WT69 eine Alternative zu R23 entwickelt, die einen um 90 % reduzierten GWP-Wert hat. Jetzt wurde WT69 als Klasse A1/A1 Kältemittel zertifiziert. Mit der Zertifizierung bestätigt der Verband ASHRAE, dass WT69 auch bei Leckage nicht brennbar und nicht toxisch ist. Das neue Kältemittel WT69 / R-469A wurde entwickelt, um eine deutlich im GWP-Wert reduzierte Alternative für R23 bei Tiefkälte-Anwendungen zu bieten.
  • Olympus präsentiert mit dem RFA-Handanalysator „Vanta Element“ ein Modell aus seiner Vanta-Serie, das robust und einfach bedienbar ist.  Die Bedienung dieses nur 1320 g leichten Geräts lässt sich besonders einfach erlernen. Es eignet sich für die schnelle Routineanalyse bei hohen Durchsätzen z. B. beim Altmetall-Recycling oder in der Metallverarbeitung.
  • Motek Halle 3, Stand 3321 Inficon zeigt, wie sich bei Bauteilen die Wasserdichtheit gemäß Schutzklasse IP67 gewährleisten lässt. Die Schutzart IP67 spielt beispielsweise in der Automobilindustrie bei der Gehäusefertigung für moderne Antriebsbatterien eine entscheidende Rolle: Das Eindringen von Wasser und damit verbundene Kurzschlüsse und Brände müssen unbedingt vermieden werden.
  • Belden Cekan mit Sitz in Dänemark produziert Steckverbinder für IT-Installationen in Bürogebäuden, Hotels und Stadien. Bei komplexen Teilen wird die Qualitätskontrolle  mithilfe eines CT-Verfahrens gelöst: Belden Cekan vertraut bei der Messung, Validierung und Dokumentation seiner Produkte auf den dänischen Messspezialisten Zebicon. Dieser verwendet zur Durchführung der Bauteilanalyse das Messsystem GOM CT, einen industriellen Computertomografen, der eine zerstörungsfreie Prüfung von Bauteilgeometrien einschließlich innenliegender Strukturen und verdeckter Geometrien ermöglicht. 
     
  • Control Halle 5, Stand 5501 Dr. Heinrich Schneider Messtechnik stellt den Profilprojektor PV 360 vor. Die Tischversion kann vergleichen oder messen. Die präzisen Geräte haben eine lange Lebensdauer. Egal ob 2-Achsen-Digitalanzeige oder M2-Mess- und Auswertesoftware, mit oder ohne Kantensensor: Alle Varianten sind bereits ohne weiteres Zubehör voll einsatzfähig und intuitive bedienbar.
  • Control Halle 6, Stand 6305 Damit die Rissprüfung noch einfacher und intuitiver erfolgen kann, hat Foerster das Prüfgerät „Statograph“ weiterentwickelt und damit die Rissprüfung bereit gemacht für die Herausforderungen der Integration in die Digitalisierung von Produktionsumgebungen: Die Prüfgeräte Statograph CM+/CM bieten zudem eine intuitive Bedienstruktur.
  • Der Kerbschlagbiegeversuch ist ein Verfahren der Materialprüfung mit dem vergleichsweise schnell und mit wenig Aufwand die Zähigkeit von Werkstoffen bestimmt werden kann. Mit dem neuen Pendelschlagwerk HIT450P für Prüfungen an Metallen stellt Zwick Roell ein Prüfgerät vor, das optimal auf den Versuchsvorgang abgestimmt wurde.

Schaeffler
Tretter
eks
Elmeko
Schmersal
Minebea
Baumer
Kipp-Werke
Gimatic
Optris
Rodriguez