Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung
rodriguez0417FMB Halle 20, Stand H21

Kompakt, leicht, kleiner Querschnitt – und gleichzeitig extrem leistungsfähig: Dank dieser Eigenschaften bewähren sich die Miniatur-Kugeldrehverbindungen von Rodriguez in zahlreichen Branchen wie zum Beispiel Halbleiterfertigung, Optik, Medizintechnik, Messtechnik und Automatisierung. Neben kundenspezifischen Sonderausführungen aus der eigenen Produktionsstätte gibt es einige Modelle auch ab Lager.

Möglich sind Innendurchmesser ab 37 mm und Außendurchmesser ab 77 mm; der Bohrungsdurchmesser beträgt jeweils 3,5 mm. Die Lager gibt es als unverzahnte, außenverzahnte und innenverzahnte Ausführungen mit Auswahlmöglichkeit zwischen Verzahnungen in Modul- oder Zahnriemenausführung.

Die Miniatur-Kugeldrehverbindungen bestehen aus nichtrostenden martensitischen Legierungen. Bei der Lageranpassung sind nicht nur Modifikationen bei den Werkstoffen, sondern auch bezüglich Bohrbild, Dichtung und Kontur der Ringe möglich. Auch korrosionsgeschützte Ausführungen sind lieferbar. Durch die Integration bestimmter Funktionen im Lager wie Nuten mit Steuerfunktionen oder Halterungen und Laschen lässt sich die Anzahl von Bauteilen reduzieren. Dadurch verringern sich Schnittstellen, was wiederum Fehler verhindert und zu einer höheren Systemgenauigkeit beiträgt. Generell lassen sich die Miniatur-Kugeldrehverbindungen einfach montieren und ermöglichen somit eine kosteneffiziente Montage.
developmentscout TV Interview          weiterer Beitrag des Herstellers          Kontakt
Mayr
Auvesy
Getriebebau Nord