Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung

deprag00314Expertenwissen

Motek Halle 1, Stand 1650

Dagmar Dübbelde, Produktmanagerin für den Bereich Druckluftmotoren bei der Deprag Schulz GmbH u. Co., Amberg

Schon bei der Auswahl des geeigneten Antriebs muss der Konstrukteur grundlegende Überlegungen anstellen, um für die eigene Anwendung den optimalen Motor zu finden. Drehmoment und Drehzahl festlegen, einen Druckluftmotor aus dem Katalog eines Anbieters auswählen und die Baugröße sowie Anschlüsse an die eigene Maschine abklären. Fertig? So einfach ist es leider nicht, das böse Erwachen folgt, wenn der Druckluftmotor nach der Installation nicht die gewünschte Leistung bringt. Die Fehlersuche vor Ort kann Wochen dauern und im schlimmsten Fall muss der gesamte Antrieb neu ausgelegt und angeschafft werden. Da lohnt sich, bereits die Auslegung des Antriebs mit einem Spezialisten wie der Deprag durchzusprechen.