kamat0417Die „Quintuplex“-Tauchkolbenpumpe von Kamat erzeugt große Volumenströme bis knapp 4000 l/min und hohe Drücke bis 3500 bar. Die Anforderung für die Entwicklung der K 120000-5G kam vor allem aus Bergbau und Stahlwerken. Heute kommen hier z. B. bei der Entzunderung von Walzstahlerzeugnissen teilweise zehn bis fünfzehn baugleiche Pumpen zum Einsatz.

Das neue Modell ist 50 % leistungsstärker als die bisher stärkste Pumpe mit 800 kW Motorleistung. Ein entscheidender konstruktiver Unterschied der neuen 1200 kW-Pumpe zu den bisher bekannten Plungerpumpen des Herstellers ist das Antriebskonzept. Statt des integrierten Getriebes mit Doppelschrägverzahnung aus eigener Fertigung kommt ein Industriegetriebe mit separatem Gehäuse zum Einsatz. Das senkt die Produktionskosten und erlaubt die einfache Anpassung der Untersetzung an die individuellen Anforderungen – auch nachträglich. Weitere Unterschiede zur 800 kW-Pumpe sind die Anzahl der Kurbelwellenlager (sechs statt vier) und die Druckölschmierung der groß dimensionierten Kreuzköpfe.

Die K 120000-5G wird mit zwei verschiedenen Kopftypen gefertigt. In der Ultrahochdruck-Ausführung stellt sie zum Beispiel maximal 158 l/min bei einem Druck von 3500 bar bereit oder 407 l/min bei 1530 bar. Wenn der Schwerpunkt der Anwender auf maximaler Förderleistung liegt, erreicht die Pumpe (mit anderem Kopftyp) maximal 3939 l/min bei 115 (mit 900 kW) oder 155 bar (mit 1200 kW). Die Plungerpumpe ist kompakt und arbeitet energieeffizient.
weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!