Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung

rittal0213Hannover Messe Halle 11, Stand E06

Gemäß dem Leitthema der Messe „Integrated Industry“ präsentiert Rittal neue Lösungen für integrierte Wertschöpfungsketten in Industrie und IT. Gemeinsam mit Eplan und Kiesling zeigt das Unternehmen die Zukunft im Schaltanlagenbau. Zu den Highlights zählt die Vorstellung einer integrierten Prozesskette – vom Engineering bis zur robotergestützten Instal­lation und Verdrahtung von Schaltschränken. Zudem wird mit "Rimatrix S" weltweit erstmals ein Konzept für einen vollständig standardisierten Rechenzentrumbau vorgestellt.

Anhand der vorgestellten Prozesskette für den Steuerungs- und Schaltanlagenbau lässt sich durch die Nutzung von vernetzten Software-Tools von EEC Eplan Engineering Center, Pro Panel, Data Portal und Ricad 3D, Ritherm und Power Engineering die Effizienz im Schaltanlagenbau deutlich erhöhen. Die vollständigen Potenziale einer solchen Wertschöpfungskette veranschaulicht der ausgestellte Verdrahtungsroboter. Anhand der Daten wie Verdrahtungsschema, Klemmenliste und Geräteliste kann der Verdrahtungsroboter nicht nur das Routing planen sondern die Verdrahtung eines Schaltschranks automatisch vornehmen.

Die Rimatrix S sei eine Weltneuheit für einen vollständig standardisierten Rechenzentrumbau, bei der sich nach der Standardisierung auf Rack-Ebene jetzt auch das ganze Rechenzentren standardisieren und optimieren lässt. Die zeitsparende Alternative zum individuellen Rechenzentrumsbau überzeugt durch vorgeplante, vorkonfigurierte und aufeinander abgestimmte Rechenzentrumsmodule mit definierten Effizienz- und Leistungswerten. Das vollständige Rechenzentrum ist inklusive Server- und Netzwerkgestellen, Klimatisierung, Stromversorgung und -absicherung sowie Monitoring bereits sechs Wochen nach Bestellung lieferbar.


weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!