Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung

TE0119TE Connectivity hat sein Produktprogramm um neue M8/M12-Kabelbaugruppen erweitert. Sie wurden insbesondere für Anwendungen wie Sensorik, Robotik und Produktionsanlagen entwickelt, in denen extreme Temperaturen auftreten und raue Umgebungsbedingungen herrschen können. Außerdem eignen sich die Kabelbaugruppen auch für alle nicht industriellen Anwendungen, die kompakte und zuverlässige Verbindungen erfordern.

Sie lassen sich schnell installieren, um unnötige Stillstandzeiten zu reduzieren und den kontinuierlichen Betrieb in kritischen Bereichen aufrechtzuerhalten. Sie haben Schutzart IP67. Diese schnell umdrehbaren Kabelbaugruppen, die als Standardlösungen für die Industrie entwickelt wurden, tragen dazu bei, unnötige Stilstandzeiten zu reduzieren und den kontinuierlichen Betrieb in kritischen Prozessen und rauen Umgebungen aufrechtzuerhalten.

Anwender können zwischen ein- und beidseitig konfektionierten Kabelbaugruppen wählen. Die M12-Konfigurationen sind mit 2, 3, 4, 5 und 8 Polen erhältlich, während die M8-Konfigurationen 3 oder 4 Pole haben. Zu den Optionen gehören gerade oder gewinkelte Steckverbinder sowie geschirmte und ungeschirmte Varianten. Die Kabelummantelung ist entweder aus PVC oder PUR. Eine X-kodierte M12-Ausführung mit CAT6E-8P-Kabel unterstützt Datenübertragungsraten von bis zu 10 Gbit/s. Dadurch kann diese Baugruppe auch in Hochgeschwindigkeits-Ethernet-Anwendungen eingesetzt werden.


 weiterer Beitrag des Herstellers           Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!