Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung
steute0415SPS IPC Drives Halle 9, Stand 450

Der Positionsschalter Ex HS 98 von Steute unterscheidet sich in einer ganz markanten Funktion von allen anderen Ex-Positionsschaltern des umfangreichen Programms. Er arbeitet nicht in der konventionellen „Ein/Aus“-Technik, sondern gibt ein analoges Signal aus, das der Position des Betätigers bzw. des Schaltstößels entspricht. Diese Position wird von einem integrierten Hall-Sensor erfasst, der das Ausgangssignal je nach Variante in den drei gängigen Standards 0 … 20 mA, 4 … 20 mA oder 0 … 10 V bereitstellt.

Diese Funktion wurde innerhalb der bekannten Extreme-Positionsschalter­baureihe 98 realisiert, die u.  a. ein robustes, korrosionsbeständiges Aluminiumgehäuse mit Edelstahldeckel, hohe Schutzarten und normengerechte Abmessungen nach DIN EN 50041 bietet. Die verschiedenen Betätiger können um 4 x 90° versetzt montiert werden. Damit lässt sich der analoge Positionsschalter flexibel in die Umgebungskonstruktion integrieren, zumal er ab Werk individuell programmiert und somit optimal an den Einsatzfall angepasst werden kann. 

Die explosionsgeschützte Variante des 98 HS verfügt über die Atex/Iecex-Zulassung für den Einsatz in den Gas-Ex-Zonen 1 und 2 sowie den Staub-Ex-Zonen 21 und 22. Mit seinem Eigenschaftsprofil eignet sich der robuste Analog-Positionsschalter unter anderem zur genauen Abfrage der Position von Klappen, Ventilen und anderen Stellgliedern, die in explosionsgefährdeten Zonen installiert sind.
weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!