Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung

isabellenhuette0713Gerade im niederohmigen Bereich ist es schwierig, Widerstände mit Werten unter 1 mOhm herzustellen, die gleichzeitig einen guten Temperaturkoeffizienten aufweisen. In der Produktreihe der Messwiderstände bietet die Isabellenhütte den neuen Vier-Leiter-Widerstand BVN. Dieser zeichnet sich besonders durch seine kleine Bauform von 3,3 auf 4 mm und durch seinen extrem niedrigen Temperaturkoeffizienten von unter 50 ppm/K aus.

Kombiniert mit einer Baugröße, die um ¼ kleiner ist als bei Widerständen mit gleichen Werten ist es gelungen, so einen Widerstand zu entwickeln. Bei einem Widerstandswert von 0,5 mOhm hält der BVN Dauerströme bis zu 100 A aus. Insgesamt zeichnet er sich durch eine sehr gute Langzeitstabilität aus und eignet sich für hohe Temperaturbereiche zwischen -55° bis 170 °C sowie für Löt-Temperaturen bis 350 °C. Der BVN lässt sich zudem auf verschiedenen Leiterplatten-Substraten montieren: Er kann, wie es bei vielen Standardanwendungen üblich ist, auf das klassische FR4-Material sowie für Hochstrom-Anwendungen auf DCB-Keramik aufgebracht werden.

Der BVN eignet sich für viele Automobil- und Industrieapplikationen – für Frequenzumrichter im Bereich der Antriebstechnik, für Leistungsmodule in Wechselrichtern, als Messwiderstand für Leistungshybride oder in Hochstromanwendungen für die Automobiltechnik. Die Bauteile sind für den Einsatz auf Keramik-Substraten wegen der sehr guten Temperaturzyklenfestigkeit ideal geeignet und haben bei den Hochstromanwendungen nur minimalen Platzbedarf.


weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!