Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung

SchmersalMit einem Kreuztaster der Schmersal Gruppe kann der Bediener beispielsweise das Werkzeug einer Maschine in vier Richtungen bewegen. Wenn der Maschinenbauer die Variante des Kreuzschalters gewählt hat, betätigt er mit einem Schaltgerät vier verschiedene Funktionen, die sich verrasten lassen. So kann der Konstrukteur der Maschine mehrere Funktionen in einem Bedienelement zusammenfassen und damit die Voraussetzung für ein kompaktes Bedienpanel schaffen. Zugleich vereinfacht er die Mensch-Maschine-Schnittstelle und ermöglicht eine intuitive, fehlerfreie Bedienung.

Ein weiterer Vorteil der Kreuztaster und -schalter sind die Freiheiten, die diese Bedienelemente auf steuerungstechnischer Ebene bieten: Durch elektrische Verriegelungen kann man eine kombinierte Betätigung von Funktionen ausschließen, die nicht zueinander passen. Beiden Ausführungen gemeinsam ist die robuste Konstruktion, die auch unter ungünstigen Umgebungsbedingungen eine hohe Lebensdauer aufweist. Die Taster und Schalter entsprechen den Anforderungen der Schutzart IP 69K, können also bei Bedarf sogar mit einem Hochdruckreiniger beaufschlagt werden. Die gewählten Werkstoffe sind lösungsmittel- und chemikalienbeständig. Die Bediengeräte werden zum Beispiel an Bedienpanels von Nahrungsmittel- und Fleischereimaschinen eingesetzt sowie bei der Bedienung von hydraulischen „Powerpacks“ an Lkw und mobilen Arbeitsmaschinen.


weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!