Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung

mitsubishi0418Ifat Halle C1, Stand 440

Je intensiver die Wasserwirtschaft in allen Bereichen Effizienzsteigerungen vorantreibt, desto wichtiger werden vollständig integrierte Lösungen für die Transparenz von Betriebsabläufen und die Optimierung von Energieverbrauch, physischen Versorgungsnetzen und Prozessinstallationen. Mitsubishi Electric bietet für diese Anforderungen Lösungen, basierend auf seinem Branchen-Know-how aus zahlreichen Automatisierungsprojekten für die internationale Wasserwirtschaft beruhen.

Diese Lösungen decken die komplette Nutzungsdauer von Anwendungen in der Wasseraufbereitung ab. Dabei greift das Unternehmen auf Kerntechnologien aus seinem Portfolio für die Fabrikautomation zurück.

Beispielhaft für ein integriertes Steuerungskonzept in der Wasserversorgung ist die „Aquatoria“-Plattform. Sie optimiert den Systemdruck durch die automatische Synchronisation einzelner Pumpen zur Erreichung eines konstanten Versorgungsdrucks und maximaler Effizienz des Pumpenbetriebs. Hiermit wird eine Reduzierung des Wartungsaufwands sowie des Energieverbrauchs und der Wasserverluste erreicht, was der Servicequalität für den Verbraucher zugutekommt.

Als flexible Lösung für eine effiziente Prozessvisualisierung und das Management kompletter Anlagen für die Wasserversorgung und Abwasseraufbereitung wird das neueste verteilte Prozessleitsystem (Distributed Control System, DCS) zu sehen sein. Darüber hinaus werden neue Lösungen für eine sichere, stabile und zuverlässige Energieversorgung sowie ein Smart Condition Monitoring Konzept mit fortschrittlichen Funktionen für die vorausschauende Wartung vorgestellt.


weiterer Beitrag des Herstellers             Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!