Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung
Systec0114Hannover Messe Halle 17, Stand G04

Die erste Schrittmotorsteuerung in einer 19-Zoll-Einschub-Kassette aus der „Xemo“-Motion-Control-Familie von Systec enthält bereits den neuen ARM-Prozessor, der bald in allen Xemo-Positioniersteuerungen verwendet werden wird. Xemo Step setzt die Reihe von MCM-Step-Schrittmotorsteuerungen fort und fügt den bislang nicht für Xemo-Steuerungen verfügbaren Produkteigenschaften neue Technologieoptionen hinzu.

Xemo Step ist zu 100 % kompatibel mit allen Schrittmotor-Leistungsendstufen, die bisher schon mit MCM Step genutzt wurden. Es werden nur einige Programm-Anpassungen nötig. Angesteuert werden können bis zu drei Schrittmotorendstufen. In Verbindung mit den Schrittmotorendstufen IPM 206 und 306 eignen sich die Steuerungen auch für neue Automationsprojekte. Weil Xemo Step problemfrei mit vielerlei Schrittmotorendstufen zusammenarbeitet, eignet sich das Steuerungsmodul als Leistungserweiterung oder Ersatz für vorhandene Schrittmotorsysteme.

Die Programmiersprache ist „Motion Basic“ programmiert. Bei der Inbetriebnahme hilft die Diagnose-Software „Xemo GO“. Mit der mitgelieferten Windows-DLL lassen sich die Steuerungen auch in anderen Sprachen wie C# oder VBA programmieren. Die grafische Programmierumgebung Labview kann ebenfalls genutzt werden.

Der 32-Bit-ARM4-Prozessor verfügt über zwei Cortex-Cores mit je 204 Mhz. Die neue Steuerungsgeneration bietet damit aktuelle, schnelle Technologie auch für anspruchsvolle Steuerungsaufgaben.
weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!