Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung

systec0313Einbaufertig, in Betrieb genommen und einfach im Internet auswählbar: Dies gilt für alle Mitglieder der Drivesets-Produktfamilie von Systec, darunter auch für Drehtische mit Steuerung. Sie bilden mit der Steuerung ein einheitliches, leistungsfähiges und flexibles Positioniersystem. Die Programmierung von Rundtaktanwendungen ist genauso einfach wie die Einrichtung von Kennzeichnungs- und Dosieranwendungen mit kontinuierlicher Drehung.

Je nach Anwendungsfall passen sich Drehtisch-Drivesets flexibel den Bedürfnissen der Kunden an. Jeder Drehtisch wird dabei einbaufertig und komplett montiert mit einer leistungsfähigen Positioniersteuerung ausgeliefert. Sie ist direkt im Gerätefuß integriert. Erhältlich ist sie auch als Schaltschrank-Modul oder im 19-Zoll-Gehäuse. Dank zahlreicher Schnittstellen lässt sich die Steuerung problemlos in übergeordnete Prozesssteuerungen einbinden. Oft steuern Kunden auch weitere Systemkomponenten mit der Drivesets-Steuerung.

Mit der mitgelieferten Windows-DLL lassen sich Anwendungen mit C##, VBA oder auch Delphi programmieren. Für Mess- und Prüfanwendungen wird oft Labview verwendet. Virtuelle Instrumente für diese grafische Programmierumgebung sind standardmäßig dabei. Sehr komfortabel ist die Programmierumgebung für die proprietäre Programmiersprache Motion Basic. Mit dem Diagnose-Programm "Xemo! Go" behalten Anwender ihr System im Griff.


developmentscout TV Statement           weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!