Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung

Heidenhain1112Euromold Halle 8.0, Stand H93

Heidenhain zeigt die neue Fräs-Drehsteuerung TNC 640. Hier werden mit der neuen Softwareversion wichtige und bewährte Funktionen zur Verfügung stehen, die der Anwender bereits aus der "ITNC 530" bzw. der "Manual plus 620" kennt. So kann künftig auch die TNC 640 mit dem dxf-Konverter CAD Daten direkt auf der Steuerung öffnen, um daraus Konturen zu extrahieren. Mit der Funktion Adaptive Feed Control - AFC wird die Bearbeitungszeit optimiert.

Dabei regelt die TNC den Vorschub während der gesamten Bearbeitungszeit so, dass die maximale Spindelleistung nicht überschritten wird. Mit DCM, der dynamischen Kollisionsüberwachung unterbricht die TNC die Bearbeitung bei drohender Kollision und schafft somit eine erhöhte Sicherheit für Bediener und Maschine. Maschinenschäden und dadurch entstehende teure Stillstandszeiten können vermieden werden. Mannlose Schichten werden sicherer. Auch für das Drehen wurden mit der Rohteilnachführung bei Verwendung der Konturdrehzyklen, sowie neuen Drehzyklen zum Stechdrehen weitere Funktionen integriert.

Eine leistungsfähige Möglichkeit Bearbeitungsgrenzen flexibel und grafisch unterstützt einzustellen, steht für die ITNC 530 mit der neuen Funktion Limit-Ebene zur Verfügung.

Neues gibt es auch beim Zubehör zum schnellen Werkstück- und Werkzeug-Einrichten: Die Tastsysteme TS 460 als Werkstück-Tastsystem bzw. TT 460 als Werkzeug-Tastsystem arbeiten mit zwei Übertragungsmodi: Infrarot und Funk. Das Zusammenspiel von Infrarot mit höchster Genauigkeit sowie schneller Signalübertragung und Funk mit hoher Reichweite und großer Datenmenge machen die neuen Tastsysteme vielseitig einsetzbar.


weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!