Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung

copo-dataMit dem jüngsten Zenon-Release 6.51 von Copa-Data ist es noch einfacher, Prozesse direkt mit der Businesswelt zu koppeln. Das integrierte Zenon-SAP-Interface ermöglicht einen bidirektionalen Datenaustausch zwischen Zenon und der ERP-Lösung von SAP: Mit Hilfe eines Wizards können Anwender ohne Programmierung ihre Prozessvariablen zu jedem beliebigen Funktionsbaustein der SAP-Lösung koppeln. Damit eröffnet die Schnittstelle den Weg zu bedarfsgerechter Fertigung und Lieferung.

Neu ist auch das Look & Feel der Benutzeroberfläche des Editors: Mit der Implementierung zusätzlicher Microsoft-Standards bietet Zenon eine vertraute Oberfläche, einfacheren Umgang mit Fenstern und die Möglichkeit, das optische Design per Farbschemata umzuschalten. Mehr Möglichkeiten für das Verschieben, Andocken, Ausblenden und Verändern von Fenstern und Symbolleisten sorgen für höhere Benutzerfreundlichkeit und individualisierte Arbeitsplattformen. Verwaltet in individuellen Profilen lassen sich diese maßgeschneiderten Einstellungen auch zwischen verschiedenen Arbeitsplätzen übertragen.

Am Beispiel des Erweiterten Trend Moduls (ETM) kann man sich von der verbesserten Leistungsfähigkeit überzeugen. Um Abweichungen frühzeitig zu erkennen und rechtzeitig einschreiten zu können, wurde die Datenaufbereitung verbessert. Das Ergebnis sind kürzere Ladezeiten in der Trendanzeige. Zenon 6.51 ist vollständig kompatibel zu den Vorgängerversionen des Produkts. Somit haben Anwender die Möglichkeit, ihre Projekte je nach Bedarf individuell zu aktualisieren.


weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!