Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung

Siemens

Die Siemens-Division Drive Technologies hat ihr Angebot bei Simotion D im oberen Leistungssegment ausgebaut. Die Mehrachscontroller Simotion D4x5-2 der neuen Generation verfügen über erweiterte Funktionen wie ein Mengengerüst von 128 Achsen, Profinet-Anbindung sowie Technologie-I/Os und eine um Faktor 3 gesteigerte Rechenperformance. Das Motion-Control-System Simotion D für Produktionsmaschinen deckt alle Leistungsbereiche ab, von einfachen Positionieraufgaben bis hin zu anspruchsvollen Applikationen mit kürzesten Zykluszeiten oder großen Achsmengen.

Durch die Skalierbarkeit bietet Simotion eine hohe Flexibilität, auch im Hinblick auf sich verändernde Anforderungen an die Maschinenautomatisierung. Das antriebsbasierte Mehrachssystem Simotion D verfügt neben PLC-, Motion-Control- und Technologie-Funktionen über eine integrierte Antriebsregelung auf Basis der Antriebsfamilie Sinamics S120.

Mit den Varianten Simotion D445-2 DP/PN und D455-2 DP/PN wird nun das Leistungsspektrum nach oben hin erweitert. Gegenüber der Vorgängergeneration wurde das maximale Mengengerüst auf bis zu 128 Achsen verdoppelt und der Speicherausbau erweitert. Die PLC- und Motion-Control-Performance wurde dadurch um bis zu Faktor 3 gesteigert.

Bei Simotion D4x5-2 wurde die bisher optional verfügbare Profinet-IO-Schnittstelle auf den Baugruppen integriert. Der freiwerdende optionale Steckplatz steht so für andere Erweiterungen zur Verfügung. Die Onboard-Schnittstelle ist mit einem integrierten 3-Port-Switch ausgerüstet und ermöglicht ohne zusätzliche externe Switches einen einfachen Aufbau unterschiedlicher Netzwerk-Topologien wie Linie, Stern oder Baumstruktur. Die Schnittstelle unterstützt die Echtzeit-Klassen Real-time (RT) als auch den taktsynchronen Datenaustausch Isochronous Real-time (IRT) und kann als Controller und/oder Device betrieben werden.

Neben der Profinet-Schnittstelle verfügt Simotion D4x5-2 zusätzlich über zwei Profibus- und zwei Ethernet-Schnittstellen sowie 28 digitale I/Os, von denen 16 für technologische Aufgaben wie zum Beispiel die mikrosekundengranulare Ausgabe von Nocken genutzt werden können.


weiterer Beitrage des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!