Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung
leuze0414SPS IPC Drives Halle 7A, Stand 230

Der variable Objektsensor „RK46C-Varos“ von Leuze Electronic punktet durch zwei einstellbare Empfindlichkeitsstufen und eine automatische Empfindlichkeitsnachregelung. Die Reflexions-Lichtschranke detektiert im Unterschied zu normalen Sensoren Objekte nicht punktuell sondern flächig über einen Bandbereich von 50 mm. In der Verpackungstechnik und Intralogistik erkennt der Objektsensor im Lichtband Objekte mit unterschiedlichen Größen und Formen sowie durchbrochene Oberflächen.

Hierfür waren bislang mehrere Sensoren und ein größerer Aufwand notwendig. Einstellbare Empfindlichkeitsstufen und die automatische Empfindlichkeitsnachregelung (ALC) unterstützen eine hohe Anlagenverfügbarkeit bei Verschmutzung und sich ändernden Umgebungsbedingungen – selbst umstrechte oder umschrumpfte Objekte werden zuverlässig erkannt. Die spezielle Linse ermöglicht die zuverlässige Detektion über den gesamten Lichtbandbereich in zwei einstellbaren Empfindlichkeitsstufen von 8 und 12 mm. Gleichteile aus der Standardsensorik und die Kompatibilität zu etablierten Befestigungssystemen erleichtern die Montage des variablen Objetksensors erheblich.
weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!