Industrie Aktuell
News Portal fĂŒr Konstruktion und Entwicklung

di-soric0712Di-Soric bietet das umfangreichste Gabellichtschrankenprogramm mit verschiedensten Gabelweiten und Gabeltiefen. Die Empfindlichkeitseinstellung geschieht mittels Potentiometer oder Auto-Teach. Bei einigen Modellen wird bewusst auf unnötige Einstellelemente verzichtet. Das kollimierte Sendelicht steht als Infrarot-, Rotlicht oder Laser-Rotlicht zur VerfĂŒgung.

In der Gabellichtschranke der GerĂ€tereihe „Ogutid“ ist ein besonderes Auswerteverfahren integriert. Aufgrund des dynamischen Arbeitsprinzips bleibt eine hohe Auflösung auch bei sich verĂ€ndernden Umgebungsbedingungen wie Verschmutzungen lange erhalten. Es werden nur schnelle Änderungen in der optischen Achse erfasst - langsame VerĂ€nderungen wie der Aufbau einer Verschmutzung fĂŒhren nicht zu einem Ausgangssignal. So kann z. B. die Bewegung eines Fadens auch dann sicher in einem Plexiglasrohr erkannt werden, wenn die WandungsstĂ€rke des Rohres nicht immer gleich ist.

Eine optimale Anpassung an die jeweilige Applikation erfolgt ĂŒber das Auto-Teach-Verfahren, welches per einfachen Tastendruck, je nach BedĂ€mpfungszustand des EmpfĂ€ngers, den Betriebsmodus hochauflösend bis schmutzunempfindlich annimmt.

Eine Unterbrechung des Lichtstrahls erzeugt am Ausgang einen kurzen Schaltimpuls, dessen LĂ€nge per Potentiometer zwischen 5 und 150 ms (1 s) eingestellt werden kann. Kurze Impulse, hervorgerufen durch kleine, schnelle Objekte, können somit auf das erforderliche Maß verlĂ€ngert werden. Die Einstellung 1 s wird bei Endanschlag des Potis erreicht. Erfolgt in dem eingestellten Zeitbereich jeweils eine erneute Unterbrechung des Lichtstrahls, so liegt am Ausgang quasi ein Dauersignal an. Verweilt der Lichtstrahl auf einem Objekt oder in der LĂŒcke, so fĂ€llt das Signal erst nach der eingestellten Zeit wieder ab. Dies ermöglicht den schnellen Aufbau einer Stillstands- oder Bewegungskontrolle ohne die sonst zusĂ€tzlich notwendige Auswertelogik. Die Invertierung des Ausgangssignals erfolgt ĂŒber die Teach-Taste.

Typische Anwendungsgebiete fĂŒr die dynamische Gabellichtschranke sind Erfassung oszillierender FĂ€den zur FadenrissĂŒberwachung, EinspritzĂŒberwachung von Schmierstoffen, SprĂŒhnebel, Erfassung von Kleinteilen bei der ZufĂŒhrung in SchlĂ€uchen, Auswurfkontrolle an Stanzmaschinen oder Stillstandskontrolle an ZufĂŒhreinheiten.


weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschĂŒtzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!