Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung

schmersal0419All about Automation Halle 1, Stand 122

Die Schmersal Gruppe demonstriert, wie praxistaugliche Sicherheitslösungen zur Verbesserung von Produktionsprozessen beitragen können. Ein Highlight auf dem Schmersal-Stand ist die neue Safety Fieldbox SFB-PN-IRT-8M12-IOP. Als einfache Plug-and-play-Lösung ermöglicht sie eine schnelle Montage und fehlersichere Installation bei geringem Verdrahtungsaufwand.

Es ist ein breites Spektrum unterschiedlichster Sicherheitsschaltgeräte anschließbar. Dadurch ist diese sichere Feldbox leicht handhabbar und kostengünstig und sie gestattet sehr flexible und individuell konfigurierbare Sicherheitslösungen für komplexe Maschinen und Anlagen. Darüber hinaus wird durch die zusätzliche Übertragung aller Diagnosesignale der angeschlossenen Geräte eine optimale Prozesstransparenz erzielt.

Durch die universelle Geräteschnittstelle mit 8-poligem M12-Stecker können unterschiedlichste Sicherheitsschaltgeräte installiert werden: bis zu acht Zuhaltungen verschiedener Bauart wie elektromechanische, elektronische oder auch elektronische Varianten mit 2-kanaliger Ansteuerung der Zuhaltefunktion; bis zu acht berührungslos wirkende Schutzeinrichtungen (BWS) wie Lichtvorhänge und Lichtgitter, anschließbar über Y-Adapter sowie bis zu vier Bedienfelder BDF200-FB mit elektronischer Not-Halt-Funktion und drei betriebsmäßigen Befehls- und Meldegeräten. Durch einen zusätzlich integrierten Digitaleingang an jedem Gerätesteckplatz können die Diagnosesignale aller angeschlossenen Sicherheitsschaltgeräte ausgewertet werden. Auch Sicherheitsschaltgeräte anderer Hersteller sind einfach über Adapter anschließbar.

Die Sicherheitssignale der angeschlossenen Sicherheitsschaltgeräte werden zur Auswertung über die sichere Profinet/Profisafe-Feldbusschnittstelle an eine Sicherheitssteuerung weitergeleitet. Profiafe ist die funktionale sichere Erweiterung der Standardkommunikation via Profinet. Die Kommunikation auf Basis von Profisafe ist gegen Veränderungen, Übertragungsfehler, Änderungen in der Telegrammreihenfolge usw. gesichert. Die parallele Übertragung der Sicherheitssignale ermöglicht die freie Verknüpfung der Sicherheitsschaltgeräte in der F-Steuerung.


 weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!