Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung

EuchnerEuchner hat ein transponderbasiertes Zugriffs- und Zutritts-Kontrollsystem geschaffen, das mit wenig Aufwand in zahlreiche Anwendungen integriert werden kann. Und so funktioniert es: Jeder Benutzer erhält auf einem EKS-Schlüssel ein bestimmtes Zugriffs- und Berechtigungsprofil. Dieser Schlüssel wird benötigt, um auf ein mit „EKS Light“ gesichertes Objekt oder eine Maschine zugreifen zu können. Die bereits im Gerät integrierte Prüfung gibt den Zugriff mit einer bestimmten Berechtigungsstufe frei, sofern der Schlüssel gültig ist. Über eine parallele 4-Bit-Datenschnittstelle wird diese Information an eine nachgeschaltete Steuerung weitergegeben.

Wie die Daten interpretiert und ausgegeben werden, bestimmt der Betriebsmodus, der zuvor am EKS Light eingestellt wird. Dieses flexible Konzept mit unterschiedlichen Betriebsmodi lässt viel Freiraum bei der Planung. Trotz oder gerade wegen der simplen Integration in Maschinen oder Anlagen ist das EKS Light für zahlreiche Anwendungen in Bereichen wie Nahrungsmittel, Chemie, Pharma oder Logistik bis hin zur Fahrzeugtechnik interessant. Das Gerät verfügt über die Schutzart IP67, ist für den industriellen Einsatz konzipiertund auch für kleinere und dezentrale Anwendungen geeignet. Der minimale Aufwand und die einfache Handhabung machen den Einsatz von Systemen zur Berechtigungsprüfung erstmals auch dort interessant, wo er in der Vergangenheit noch nicht in Erwägung gezogen wurde.


weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!