Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung

strothmannMit dem „Feederplus6“ hat Strothmann bewiesen, dass in der Pressenautomation ein einzelnes Zuführsystem pro Pressenlücke, welches die Werkstücke greift, orientiert und in der Presse positioniert, gerade bei kleinen Pressenabständen effizienter als Doppelfeeder oder Knickarmroboter arbeiten kann. Das Handlingsystem mit sechs Linear- und Rotationsachsen ist außerordentlich schnell und flexibel. Bis zu zwölf Großteile bringt es pro Minute aus, mit einer Wiederholgenauigkeit ± 1,5 mm.

Der Feederplus6 wird wie ein gewöhnlicher Roboter programmiert. Er ermöglicht eine bessere Synchronisation von modernen, geregelten Pressen und eignet sich auch für die Nachrüstung alter Pressen. Er wird standardmäßig auf Lasten bis 80 bzw. 125 kg einschließlich Tooling ausgelegt und kann schon ab Pressenmittenabständen von 5500 bzw. 6500 mm eingesetzt werden. Die Systeme Feederplus6 und Feederplus8 lassen sich in vielen Anwendungen kombinieren. Die präzise Technologie gewährleistet, dass die Pressenstraßen mit Maximalgeschwindigkeit befahren werden können.


weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!