Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung

schunkKompakt, präzise und belastbar ist das neue Hubmodul HLM von Schunk. Seine steife Konstruktion und die hydraulische Dämpfung der Endlagen ermöglichen minimale Zykluszeiten. Damit eignet sich das Modul für Spanntechnik und Greifsysteme ideal für die automatisierte Hochleistungs­montage. Aufgrund der kompakten Bauweise und der hohen Leistungsdichte kann es auch in beengten Bauräumen hocheffizient eingesetzt werden.

Vorgespannte, spielfreie Kreuzrollenführungen gewährleisten eine hohe Führungsgenauigkeit und Präzision. Mit einer Wiederholgenauigkeit von 0,01 mm lassen sich selbst hochpräzise Anwendungen prozesssicher umsetzen.

Das Hubmodul gibt es in vier Baugrößen mit jeweils unterschiedlichen Hüben. Der Vorschub beträgt dabei bis zu 482 N, das Torsionsmoment maximal 81,7 Nm. Insgesamt besteht das Programm damit aus 13 Standardvarianten, mit denen Hübe zwischen 0 und 150 mm realisiert werden können. Bei allen Varianten lässt sich der Hub pro Seite stufenlos um bis zu 25 mm fein einstellen, was die Flexibilität zusätzlich erhöht. Bei einem Systemausfall verhindert eine Klemmpatrone das Absinken des Schlittens.

HLM ist in den einzigartigen Systembaukasten für die Modulare Montageautomation integriert, mit dem sich einfach und schnell aus Standardkomponenten Systeme für die Hochleistungsautomation konfigurieren lassen. Das Modul eignet sich für die rasante Handhabung und Montage kleiner Teile, insbesondere in der Elektronik- und Freizeitgüterindustrie sowie in der Medizintechnik. In Kombination mit Drehmodulen und Greifern ist es ideal zum Umsetzen von Teilen geeignet.


weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!