Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung
goehringer0316CIRS (Critical Incident Reporting Systems) sind Berichtssysteme über kritische Vorkommnisse in komplexen Systemen. IVG Göhringer bietet mit den verschiedenen Quicktestern für Profibus, CAN und AS-Interface einfache Werkzeuge für die Fehlersuche. Zu kritischen Vorkommnissen kann es kommen, wenn mehrere voneinander unabhängige Fehler unerwartet gleichzeitig auftreten und die Funktionsfähigkeit und Sicherheit einer Anlage oder des Personals gefährden.

Bei industriellen Netzen und Bussystemen ist das regelmäßig ein Thema. Mit dem aus der Verhaltenspsychologie stammenden CIRS-Verfahren werden Vorkommnisse selbst erfasst und auch, ob eine bestimmte Aktion dazu die Situation verbesserte oder nicht. Aus der Analyse werden konkrete Maßnahmen zur Verbesserung des Gesamtsystems abgeleitet. Voraussetzung dafür ist eine offene Fehlerkultur. Erkannte Mängel und Fehler werden ohne Blick auf den Verursacher beseitigt. Ein breites Angebot an Schulungen und die Unterstützung bei der Fehlersuche und -beseitigung vor Ort runden das Angebot unterstützt den Anwender.
Bild: Das Schweizer Käsemodell zeigt, wie aus der Überlagerung unterschiedlicher Fehler kritische Zustände entstehen können.

weiterer Beitrag des Herstellers       Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!