Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung
Hilscher0314Über „Net Scada Modbus“ von Hilscher lassen sich automatisierte Anlagen mit herkömmlichen Web-Browsern beobachten und steuern. Mittels auf Mobiltelefonen, Tablets oder Computern installierten kostenlosen Browser ist der Anwender in der Lage, jederzeit und von überall aus auf seine persönliche Web-Applikation zuzugreifen. Der Net Scada Modbus verbindet sich mit dem Automatisierungssystem über den einfachen, seriellen Modbus, einem Protokoll das Millionen an installierten Feldgeräten unterstützt.

Video zum Quick Start Guide

Ob Siemens, Allen Bradley, Yokogawa, GE oder ABB: Modbus ermöglicht den direkten Zugang zu allen Steuerungssystemen. Einfachheit ohne Programmierkenntnisse zeichnet den Umgang mit dem Net Scada Modbus aus. Mit dem intuitiven Builder-Werkzeug lassen sich vorgefertigte Steuerungs- und Visualisierungselemente per Drag + Drop auf die Anzeige ziehen.

Werte von Systemvariablen dynamisieren die Elemente und ermöglichen Werteanzeige, Skalierung, Bewegung, Rotation und vieles mehr. Es können die eigenen Grafiken verwendet und mit Standardfunktionen wie Linien, Rechtecken und Kreisen kombiniert werden. So lässt sich in wenigen Minuten ein individuelles und ansprechendes Design gestalten. Der Quick Start Guide zeigt, wie einfach der Umgang mit dem Net Scada Modbus ist.
weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Getriebebau Nord
Mayr
Auvesy
Rollon
Mitsubishi
Kocomotion-phone-alle
Getriebebau Nord
Schmersal
Auvesy
Mayr
Harting
Gimatic
Igus
Turck
Pepperl+Fuchs