Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung

Kollmorgen0113Kollmorgen hat seine Motion-Control-Plattform Automation Suite (KAS) um eine Profinet-Schnittstelle ergänzt. Die Feldbus-Anbindung erhöht die Flexibilität von Maschinenbauern und -anwendern bei der Wahl des Automatisierungssystems und ermöglicht so die Realisierung bestmöglicher Applikationsperformances. Auch die nachträgliche Einbindung in bestehende Maschinen wird von der bedienerfreundlichen Software vereinfacht. Von der Profinet-Schnittstelle profitieren zudem die AKD PDMM-Servoumrichter, in denen die KAS integriert ist.

Die Maschinenautomatisierungsplattform KAS ist speziell auf Hochleistungsanwendungen zugeschnitten, bei denen komplexe Bewegungsabläufe perfekt miteinander synchronisiert werden müssen. Sie bietet eine High-Performance-SPS- und -Motion-Control-Funktionalität und erlaubt eine Programmierung über die grafische, intuitiv bedienbare Programmierumgebung „Pipe Network“ mit Drag-and-Drop-Funktion. Alternativ stehen die fünf standardisierten IEC 61131-Programmiersprachen sowie für die Bewegungssteuerung „PLC open“-Bibliothek und zahlreiche Motion-Control-Funktionsbausteine zur Verfügung. Die hochentwickelten Steuerungen und Regelkreise der KAS machen einen Betrieb mit höheren Bandbreiten und mehr Durchsatz möglich.

Die AKD PDMM-Servoverstärker mit der integrierten Motion-Control-Plattform KAS an Bord sind hoch performant, kompakt, flexibel, skalierbar und sehr dynamisch. Die geschaffene Zwei-in-Eins-Lösung – Motion Control und Regler – macht einen separaten Industrie-PC verzichtbar und eröffnet neue Möglichkeiten bei der Gestaltung und dem Betrieb von Einzel- und Mehrachsmaschinen.


weiterer Beitrag des Herstellers          Webcast           3D-Modelle          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!