Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung

analyticaDie Spezialisten für vernetzte PC- und Unix-Rechnersysteme der Analytica GmbH, haben ihre Produktpalett an CAN-Ethernet-Gateways erweitert: Mit dem Anagate CAN USB können PCs einfach via USB mit einem CAN-Bus verbunden werden. Dazu sind die CAN-Telegramme, anders als bei anderen Herstellern, transparent in TCP/IP eingebettet und auf dem angeschlossenen PC wird eine virtuelle Netzwerkkarte emuliert. Das stellt die Kompatibilität zwischen dem USB-Gateway und den Ethernet-Gateways sicher. Bei Bedarf ist also der Umstieg vom Einsteigermodell auf ein Ethernet-Gateway aus dem High-End-Bereich einfach möglich.

Das CAN-USB-Gateway ist mit je einer USB- und einer CAN-Schnittstelle ausgestattet, die galvanisch voneinander getrennt sind. Ein 32-bit ARM9-Prozessor mit 400 MHz erlaubt hohe Übertragungsraten. Unterstützt wird CAN 2.0A und CAN 2.0B. Die CAN-Baudrate lässt sich in Stufen zwischen 10 kbps und 1 Mbps einstellen. Ein robustes Kunststoffgehäuse schützt die Technik im Innern. Unterstützt wird sowohl ein Gateway-Modus, bei dem Daten zwischen dem CAN-Bus und dem PC transparent in beide Richtungen übertragen werden, als auch ein Listen-Modus.  Dieser „horcht“ ohne weitere Beeinflussung in das Netzwerk hinein und ermöglicht die Datenaufzeichnung. Mit der beigefügten Software CAN-Monitor können Bus-Nachrichten auf dem PC protokolliert werden.

AnaGate CAN USB ist aber mehr als nur ein Netzwerkkoppler. Als Embedded-PC mit 64 MB Flash-Speicher und 32 MB SDRAM sowie Linux-Betriebssystem – genutzt wird Linux-Kernelversion 2.6 – eröffnen sich ihm weitere Möglichkeiten. So können Anwender eigene Software erstellen, um das Gerät flexibel an verschiedene Applikationen anzupassen.


weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!