Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung
adlink0416SPS IPC Drives Halle 8, Stand 518

Adlink gibt die Verfügbarkeit der zwei- bzw. vierkanaligen GigE-Bilderfassungskarten „PCIe-GIE72/74 Vision PoE+“ bekannt. Mit dem PoE-Leistungsschutz, der Multicard-Bilderfassung und dem PoE-Management unterstützen die Karten zahlreiche Bildverarbeitungsanwendungen. Schlüsselkomponenten wie Kameras werden durch den PoE-Leistungsschutz der Karten sicher vor Schäden bewahrt.

Das benutzerfreundliche PoE-Administrierungstool und die APIs überwachen und steuern die PoE-Ports in Echtzeit und ermöglichen die Prognose potenzieller Ausfälle.

In einem einzelnen System lassen sich beliebig viele PCIe-GIE7274-Karten einsetzen, da sie keinerlei Bios-I/O-Ressourcen belegen. Der weite Betriebstemperaturbereich von 0° bis +70 °C und die Fähigkeit zur Multicard-Bilderfassung prädestinieren die PCIe-GIE72/74-Karten für den Einsatz in lüfterlosen Rechnersystemen bei gleichzeitig begrenztem Bauraum wie bei AOI-Systemen oder in Bereichen der industriellen Automatisierung.

Die Karten bieten einen umfassenden PoE-Leistungsschutz. Die Schutzeinrichtung reagiert auf Über-/Unterstrom sowie Spannungs- oder Temperaturschwankungen. Die automatische Kontrolle der Leistungsaufnahme überwacht die Leistungsgrenzen entsprechend der Versorgungsquelle (PCIe oder 4/6-Pin Molex-Stecker). Sobald die maximal zulässige Leistungsaufnahme überschritten wurde, wird die PoE-Versorgung unterbrochen, um Schäden an den angeschlossenen Geräten zu verhindern.

Das bedienungsfreundliche Administrierungstool und die APIs der PCIe-GIE72/74-Karten bieten eine Echtzeit-Statusüberwachung von Geräteklasse, Spannung, Strom, Leistung und Temperatur. Die PoE-Energieversorgung und -Portpriorität sowie thermische Grenzwerte lassen sich aus der Ferne bedienen.
weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!