Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung
Rauscher20116Der „Matrox Design Assistant“ unterstützt jetzt auch das „Denso Binary Control Access Protocol B-CAP“ Roboter-Interface (Vertrieb Rauscher). In den DA 4.0 kann eine visionbasierte Steuerung für Denso Roboter implementiert werden, ohne dass dafür ein Roboter Controller direkt programmiert werden muss.

Matrox Design Assistant ist die erste hardwareunabhängige, integrierte Entwicklungsumgebung IDE, mit der Anwender unkompliziert ein Ablaufdiagramm sowie ein HMI ohne herkömmliche Programmierung erstellen können. Somit können Vision-Projekte vom Entwurf bis zur fertigen Anwendung in Rekordzeit erstellt und auf intelligente Kameras, einen IPC, HPC oder Standard-PC geladen werden.

Die Implementierung der B-CAP-Schnittstelle bedeutet, dass die ganze Logik für das Vision-Subsystem und für den Roboter selbst in nur einer Entwicklungsumgebung dargestellt werden kann.

Mit der Unterstützung des B-CAP Interface im Design Assistant lassen sich Denso Roboter schneller und kosteneffektiver mit Vision basierter Robotersteuerung versehen, so dass die Qualität verbessert, Produktivität erhöht, Sicherheit gewährleistet und Flexibilität im Betrieb gegeben ist.

Unterstützung für B-CAP mit Matrox Design Assistant wird durch eine Reihe sog. Client Steps erreicht, die sich mit dem Server auf dem Controller der Roboter verbinden, Befehle abarbeiten und sich vom Server trennen. Diese Client Steps gibt es auf Anfrage. Weitere Software neben dem Matrox Design Assistant ist für das Vision System nicht nötig.
weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!