Industrie aktuell

Neuentwicklungen aus und für die Industrie

Martin1113Die vertikalen Mehrspindel-Bearbeitungszentren von Stama ermöglichen die hochproduktive Parallelbearbeitung von bis zu acht gleichen Werkstücken in einem Arbeitsraum. Eine zentrale Komponente der Maschinen sind dabei Brückenträger zur Aufnahme mehrerer baugleicher Spannsysteme, deren gemeinsamer Nullpunkt werkseitig mit einer Genauigkeit von mindestens 0,01 mm ausgerichtet ist. Um die hohe Genauigkeit zu gewährleisten, entschied sich Stama jüngst für den Einsatz maßgefertigter Zwischenlagen von Martin.

Dabei handelt es sich um Hochpräzisions-Schichtbleche des Typs Laminum HP2. Diese manuell schälbaren Passbleche bestehen aus 20 Stahlblechfolien der Dicke 0,05 mm sowie 5 Stahlblechfolien der Dicke 0,01 mm. Die kundenspezifisch ausgeführten Schichtbleche werden u. a. als bereits angeschälte und mit Bohrungen versehene Segmente geliefert.

Der Einsatz von Laminum HP2 vereinfacht und beschleunigt die Instandsetzung der Brückenträger in den Bearbeitungszentren erheblich ohne Einbußen bei der Genauigkeit. Während neue Passbleche zuvor mit großem Zeitaufwand und Inkaufnahme eines längeren Maschinenstillstands durch Planschleifen anzufertigen waren, muss der Monteur jetzt nur noch mit wenigen Handgriffen das Schichtblech passgenau abschälen und einsetzen.


weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: