Industrie aktuell

Neuentwicklungen aus und für die Industrie

materialise0613Motek Halle 9, Stand 332

Für das norwegische Unternehmen Pinovo fertigt Materialise im Lasersinter-Verfahren ein Gehäuse, das in einem Druckstrahlgerät zum Einsatz kommt. Das Gerät ist in der Lage, automatisiert Korrosion an Rohrleitungen zu entfernen. Der sogenannte „Piblaster” arbeitet ferngesteuert und umweltfreundlich im geschlossenen Raum.

Der Hersteller von Werkzeugen für die Behandlung von Korrosion an Öl- und Gasleitungen wird von Partnern wie Innovation Norway, Exxon Mobil und Shell unterstützt. Denn die traditionelle Technologie bei der Behandlung von korrodierten Rohrleitungen ist das Sandstrahlen, welches gesundheitsgefährdend und schädlich für die Umwelt ist.

Das Druckstrahlgerät Piblaster umschließt das Rohr vollständig, „beschießt“ dessen Oberfläche mit Granulat aus Aluminiumoxid und saugt sowohl das abgetragene Material als auch das Strahlgut vollständig ab. Über eine ferngesteuerte Antriebseinheit bewegt sich der Piblaster am Rohr entlang und automatisiert somit den Strahlvorgang. Während der Entwicklung stellten die Ingenieure jedoch fest, dass das Gehäuse mit den konventionellen Fertigungsmethoden der Kunststoffverarbeitung nicht produziert werden konnte, und wandte sich mit diesem Anliegen an Materialise als Spezialisten für Additive Manufacturing, sprich für generative Fertigungsverfahren.

Zu den zusätzlichen Anforderungen an das Gehäuse gehörte ein sehr widerstandsfähiger Werkstoff, der auch unter den rauen Umgebungsbedingungen der Öl- und Gasindustrie langlebig ist. Zudem musste der Werkstoff antistatisch sein, damit es beim Strahlvorgang nicht zu Funkenbildung kommt. Auf der Basis dieser Anforderungen und der Konstruktionszeichnungen von Pinovo stellte Materialise mit dem Verfahren des Lasersinterns erste Prototypen aus dem Werkstoff „Alumid“ her. Dieses aluminiumgefüllte Polyamid bietet eine hohe Steifigkeit und ist antistatisch.


weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: