Industrie aktuell

Neuentwicklungen aus und für die Industrie

ktr02131Bauma Halle A4, Stand 529

In den Antriebssystemen von Baumaschinen geht der Trend zur einteiligen Kupplungslösung. Mit der "Monolastic" hat KTR Kupplungstechnik eine Kupplungsbaureihe entwickelt, die vor allem in hydrostatischen Antrieben zum Einsatz kommt und nicht nur Fluchtungsfehler ausgleicht, sondern auch eine elastische Dämpfung von Drehschwingungen ermöglicht.

Die Baureihe, die bislang für Antriebsleistungen bis 120 kW zur Verfügung stand, wird nun erweitert: Die neue Baugröße Monolastic 75 bietet ein zulässiges Nennmoment von 1500 Nm. Sie kommt zum Einsatz an Dieselmotoren mit Nennleistungen bis ca. 250 kW und ermöglicht eine hohe radiale und winklige Verlagerungsfähigkeit – mit der Konsequenz, dass die Antriebsagregate weniger belastet werden und so eine längere Lebensdauer aufweisen.

Die vormontierte Nabe kann direkt mit der gewünschten Profilverzahnung ausgeführt werden. Dies ermöglicht eine einfache axiale Steckmontage der Hydraulikpumpe ohne weitere Hilfsmittel und Vorrichtungen.

Die Kupplungen der Monolastic Baureihe gibt für Drehmomente von 40 bis 1500 Nm und in Flanschgrößen bis Durchmesser 395 mm. Sonderanschlüsse ohne aufwändige Adaptierung können dank des vereinfachten Aufbaus der Kupplung kostengünstig realisiert werden. Damit steht nun auch für leistungsstärkere mobile hydrostatische Antriebe ein abgestimmtes, einteiliges Kupplungssystem für die Verbindung von Verbrennungsmotor und Hydraulikpumpe zur Verfügung, dass sich im „Plug + Play“-Verfahren ganz einfach montieren lässt. Der Fahrzeugbauer muss nur die Kupplung auf der Motorschwungscheibe befestigen und die Pumpenwelle in die Kupplung einschieben.


weiterer Beitrag des Herstellers        Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: