Industrie aktuell

Neuentwicklungen aus und für die Industrie

spieth0213Mit einer weiteren Verbesserung der Rundlaufgenauigkeit der Spannsätze hat Spieth die Genauigkeit im Grenzbereich weiter verbessert. Die rotationssymmetrischen Welle-Nabe-Verbindungen übertragen Antriebsleistungen nun mit noch höherer Genauigkeit beim Rund­lauf. Die Gefahren einer Unwucht tendieren gegen Null. Dadurch sind höhere Drehzahlen möglich, ohne dass das Gesamtsystem zu höheren Schwingungen angeregt wird.

Mit den um 2 µm genaueren Spannsätzen kann beispielsweise eine verbesserte Oberflächengüte mit geringerem Aufwand erreicht werden. Die neue Rundlaufgenauigkeit beträgt bei Produkten bis 80 mm Außendurchmesser nun weniger als 8 µm. Das bedeutet eine Steigerung um mehr als 20 % gegenüber vorher und verschiebt den Grenzbereich weiter gegen Null. Das Unternehmen trägt so dem Trend zu immer höheren Drehzahlen Rechnung. Mit den Spannsätzen als Welle-Nabe-Verbindung erzielen Anwender vor allem bei der Übertragung von Leistung am Antriebsstrang noch mehr Ruhe durch geringere Unwucht.


weiterer Beitrag des Herstellers        Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: