Industrie aktuell

Neue Materialien, Werkstoffe und Fertigungsverfahren

sonderhoffDie Sonderhoff Engineering GmbH aus Hörbranz bei Bregenz präsentiert die neue Dosierzelle SD – DM 402/403. Diese kann durch ihre Kompaktheit sehr Platz sparend in jedes Fertigungskonzept eingebaut und durch ihren modularen Aufbau sehr flexibel eingesetzt werden. Zugleich ist die Dosierzelle leicht zugänglich und lässt eine schnelle und einfache Pflege und Wartung zu. Mit ihr lassen sich im teil- und vollautomatischen Betrieb flüssige, mittel- oder hochviskose Kunststoffe wie Polyurethane, Silikone und andere polymere Reaktionswerkstoffe für das Dichtungsschäumen, Kleben und Vergießen unterschiedlichster Bauteile exakt verarbeiten.

wzr1Expertenwissen

Prof. Dr. Wolfgang Kollenberg, Geschäftsführer der Werstoffzentrum Rheinbach GmbH, Rheinbach 

Hochtemperatur-Anwendungen gelten zwar als bevorzugtes Einsatzgebiet für keramische Werkstoffe. Als Alternative zu Stahl und Eisen aber wecken insbesondere Oxidkeramiken zunehmend auch das Interesse der Konstrukteure im allgemeinen Maschinen- und Anlagenbau. Mit dem Niederdruck-Spritzgießen und der mechanischen Bearbeitung stellt das Werkstoffzentrum Rheinbach WZR zwei Wege zur wirtschaftlichen Herstellung von Kleinserien-Bauteilen aus Keramik vor.

stahloErstmals präsentiert sich die Stahlo Stahlservice GmbH & Co. KG auf der Blechexpo mit ihrem umfangreichen Leistungsportfolio. Darunter sind beispielsweise Trapeze, Konturen, Spaltband und Zuschnitte verschiedener Größen. Geschäftsführer Karl Standera erklärt: „In diesem Jahr besuchen wir zum ersten Mal die BlechExpo. Wir hoffen, hier zahlreiche Neukunden zu generieren und Stahlo als zuverlässigen Partner im Bereich Stahl-Service weiter zu etablieren.“

faigleEines der wichtigsten Spezialgebiete von faigle ist die Erforschung des Gleitverschleißes bei technischen Kunststoffen. Damit der Konstrukteur sich für das richtige Gleitelement entscheiden kann, ist es enorm wichtig, sich Gedanken über die Einflussparameter wie Bewegungsart, Temperatur, Schmierung oder mechanische Einflüsse zu machen. Oft kann man nur aufgrund von Erfahrungswerten oder Versuchen feststellen, welcher Werkstoff sich für welche Anwendung am Besten eignet. Der Kunststoffspezialist verfügt über die entsprechenden Labore und Prüfstände, um solche Versuche durchführen zu können

licharzOilamid FG ist ein neues, FDA-konformes Gusspolyamid von Licharz, welches speziell auf die Anforderungen an Gleitlagerwerkstoffe im Lebensmittelmaschinenbau zugeschnitten wurde. Durch das in die Polymermatrix eingebettete Spezialöl und verschiedene enthaltene Additive wird eine über die gesamte Bauteillebensdauer anhaltende Schmierung erzielt. Dies sorgt für einen konstant niedrigen Gleitreibungskoeffizient sowie ein Minimum an Verschleiß.

rio1rio2Die Anforderungen an die Beständigkeit von Oberflächen lackierter oder pulverbeschichteter Bauteile steigen stetig. Deshalb kommt der Vorbehandlung der Bauteile immer größere Bedeutung zu. Als „Stand der Technik“ komtm dabei meist das Strahlen zum Einsatz, das jedoch hohe Investitionskosten in die baulichen Maßnahmen für die Anlage mit sich bringt. Mit dem neuen Korrosionsschutzverfahren "Betona" von Rio lassen sich Komponenten zugleich entrosten, beizen und phosphatieren. Damit spart der Anwender Arbeitsschritte, Platz und Kosten.

Aktuelle Messespecials

SPS

smart production solutions gibt es vom 26. bis 28. November 2019 auf der SPS in Nuernberg
Konstruktiv, persönlich und kompakt war es vom 6. bis 8. November 2019 auf der FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen.
Rückblick: Das war die Leitmesse für Montage-, Handhabungstechnik und Automation in Stuttgart.

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: