Industrie aktuell

Neue Materialien, Werkstoffe und Fertigungsverfahren

boehleritBoehlerit ist es erstmals gelungen, eine neue "Al Tin" Hartstoffschicht mittels CVD Verfahren serienmäßig auf Hartmetallwendeschneidplatten abzuscheiden. In der Praxis wurde die Zerspanungsleistung beim Fräsen von Gusswerkstoffen bis zu 200 % gesteigert. Eine wirtschaftliche ADI und GGV Zerspanung wird ebenfalls mit "Tera Speed LCK15M" erwartet. Die Zerspanungsergebnisse sind beeindruckend.

dupontZur Fakuma zeigt Dupont, wie der Einsatz werkstoffwissenschaftlicher Erkenntnisse und die Entwicklung kosteneffizienter Verarbeitungstechnologien helfen können, die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern zu reduzieren und die Menschen und ihre Umwelt zu schützen. Dabei werden zwei technologische Entwicklungen herausgestellt:

eskESK Ceramics bietet keramische Füllstoffe für anspruchvolle Eigenschaftsprofile in Polymer-Compounds. Der Hersteller von Pulvern und Produkten aus Nichtoxid Keramik, insbesondere hexagonalem Bornitrid (hBN) präsentiert "Boronid". Das hexagonale Bornitrid besitzt eine einzigartige Kombination aus sehr hoher Wärmeleitfähigkeit (bis 400 W/m*K), elektrischer Isolationseigenschaft und geringer Härte.

GuentherDie neue "Blueflow"-Technologie von Günther besteht aus im Durchmesser erheblich kleineren Heizelementen als die am Markt angebotenen. Sie weisen auch eine wesentlich bessere Temperaturführung und damit eine schnellere thermische Reaktion auf. Sie bieten eine hohe Spannungsfestigkeit und sind nicht feuchtigkeitsempfindlich. Damit wird nicht nur eine platzsparende Auslegung für den Spritzgießprozess möglich.

murtfeldtMotek Halle 1, Stand 1327

Metallische Fremdkörper werden in Lebensmitteln mithilfe von Metalldetektoren sicher erkannt und entfernt. Problematisch sind Kunststoffteile, die beispielsweise von Bauteilen stammen, die in den Anlagen zur Lebensmittelverarbeitung eingesetzt werden. Murtfeldt Kunststoffe präsentiert mit dem Original Werkstoff "S“ plus+ FP eine Lösung für dieses Problem:

RampfRampf Tooling zeigt auf der Composites Europe verschiedene Verfahren und Materialien für den Leichtbau, darunter das Werkzeugblock-Material WB-0700 oder die Close Contour Materialien CC-6507/CB-6507 und CC-6503/CB-6503 für die Herstellung von Werkzeugen. Die Vorteile von Close Contour Casting: CCC-Materialien werden als dreidimensionale Gießlinge bereits nahe an der Endkontur vergossen und fräsbereit geliefert. Die Formen- und Werkzeugmaterialien zeichnen sich einige vorteilhafte eigenschaften aus.

Aktuelle Messespecials

EMO

Die Welt der Metallverarbeitung trifft sich vom 16. bis 21. September 2019 in Hannover.
Das war die Messtechnik-Messe in Nürnberg: 25. bis 27. Juni 2019
Das war die weltweit wichtigste Industriemesse in Hannover: 1. bis 5. April 2019

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: