Industrie aktuell

Neue Materialien, Werkstoffe und Fertigungsverfahren

nova0312Wenngleich sich NFK in einer Vielzahl Nischen haben etablieren können, wurde ein Durchbruch in Massenmärkte bislang durch die technisch und ökonomisch ungelöste Zufuhr der Naturfasern in die Prozesse der Kunststoffindustrie verhindert. Ein von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) gefördertes Projekt hat zum Ziel, diesen Engpass mittels der Pelletierung der Naturfasern zu durchbrechen.

fkm0212Titelstory

FKM Sintertechnik produziert für einen niederländischen Händler im Additive Manufacturing pfiffige Schutzhüllen für das iPhone von Apple. Obgleich als Großserie angelegt, bleibt das Design völlig variabel und lässt sich individuell auf die Vorlieben der Endkunden oder wechselnde Modetrends anpassen. Im Mittelpunkt des Fertigungsprozesses steht das Lasersintern von pulverförmigem Polyamid.

fkurFKUR Kunststoff wird auf derEcopack 2012 ein breites Spektrum an biologisch abbaubaren, naturfaserverstärkten und biobasierten Compounds präsentieren. In den vergangenen Monaten hat das Unternehmen eue Rezepturen für Spritzgieß- und Folienanwendungen konzipiert. Diese intelligenten und maßgeschneiderten Compounds aus nachwachsenden Rohstoffen ermöglichen es nun, neue Anwendungen und Märkte zu erschließen.

igus20212Für alle Konstrukteure, Instandhalter und Maschinenbauer, die Sonderteile selbst herstellen oder spritzgegossene Kleinserien schnell und ab Losgröße eins benötigen, hat Igus das passende Angebot: Die Familie der schmiermittelfreien und verschleißfesten Rundmaterialien „Iglidur“ wurde auf insgesamt acht Werkstoffe erweitert. Benötigt ein Kunde vordefinierte spritzgegossene Teile, kann er im Rahmen des „Speedigus“-Programms die ersten Teile schon innerhalb eines Tages erhalten.

intrion0212Das Additive Manufacturing-Verfahren des Lasersinterns hat einen Reifegrad erreicht, mit dem sich auch hoch beanspruchbare Komponenten für die Industrieautomation herstellen lassen. Ein Beispiel dafür gibt die Intrion NV, für die Materialise maßgeschneiderte Robotergreifer fertigt.

durit0212Die neue Beschichtung "Ultra Impact" von Durit kommt bei Anwendungen mit besonders hohem Verschleiß zum Einsatz. Sie verbindet maximale Härte mit guter Zähigkeit und hoher Adhäsionskraft. Die Kombination dieser drei Merkmale ist nur durch eine spezielle Nanostruktur möglich. Die Härte liegt bei 2500 bis 3000 HV, der Reibungskoeffizient (trocken/ Stahl) beträgt 0,5. Es lassen sich Schichtdicken zwischen 2 und 10 µm realisieren.

Aktuelle Messespecials

FMB

Konstruktiv, persönlich und kompakt wird es vom 6. bis 8. November 2019 auf der FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen.
Rückblick: Das war die Leitmesse für Montage-, Handhabungstechnik und Automation in Stuttgart.
Nur alle drei Jahre findet die Kunststoffmesse K in Düsseldorf statt: 16. bis 23. Oktober 2019

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: