RampfRampf Tooling zeigt auf der Composites Europe verschiedene Verfahren und Materialien für den Leichtbau, darunter das Werkzeugblock-Material WB-0700 oder die Close Contour Materialien CC-6507/CB-6507 und CC-6503/CB-6503 für die Herstellung von Werkzeugen. Die Vorteile von Close Contour Casting: CCC-Materialien werden als dreidimensionale Gießlinge bereits nahe an der Endkontur vergossen und fräsbereit geliefert. Die Formen- und Werkzeugmaterialien zeichnen sich einige vorteilhafte eigenschaften aus.

Sie bieten eine feine, fugenlose Oberfläche, eine sehr gute Fräsbarkeit, den weitestgehenden Wegfall der Handhabung von Flüssigchemikalien und eine gute Dimensionsstabiliät aus. Dank der konturnahen Form entsteht weniger Abfall, und die Endkontur kann unter geringerer Fräserabnutzung schneller hergestellt werden.

Daneben erhalten die Messestandbesucher einen anschaulichen Überblick über das Imprägnierverhalten der "Raku-Tool" Infusionsmaterialien und die Oberflächenbeschaffenheit von Teilen, hergestellt im "Resin" Infusion-Verfahren. Die Infusionssysteme Tooling EL-2203/EH-2970-1, EI-2500/EH-2971 und EI-2504/EH-2974 eignen sich zum Imprägnieren von trockenen Gelegen in einem Arbeitsgang. Die Materialien weisen sehr gute Benetzungs- und Fließeigenschaften auf. Resin Infusion ist eines der sieben Fertigungsverfahren, das zur Verarbeitung von Faserverbundwerkstoffen spezialisiert ist.

Composites Europe Halle C2, Stand A03


weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!