Industrie aktuell

Oberflächentechnik zum Schutz vor Korrosion und Umwelteinfluss

durit0212Die neue Beschichtung "Ultra Impact" von Durit kommt bei Anwendungen mit besonders hohem Verschleiß zum Einsatz. Sie verbindet maximale Härte mit guter Zähigkeit und hoher Adhäsionskraft. Die Kombination dieser drei Merkmale ist nur durch eine spezielle Nanostruktur möglich. Die Härte liegt bei 2500 bis 3000 HV, der Reibungskoeffizient (trocken/ Stahl) beträgt 0,5. Es lassen sich Schichtdicken zwischen 2 und 10 µm realisieren.

Im Vergleich zu einer Titan-Aluminium-Nitrid (Tiain)-Beschichtung ist die Zähigkeit hier fünfmal höher bei vierfach verbesserter Adhäsionskraft. Damit eignet sich Ultra Impact für Schneid- und Stanzwerkzeuge, wie beispielsweise Loch- oder Umformmatrizen und andere Anwendungen mit hoher Kantenbelastung und entsprechend wirkenden Tangential-Kräften.

Ultra Impact ist temperaturbeständig bis 1000 °C und kann daher auch in der Warmumformung eingesetzt werden. Bei metallverarbeitenden Werkzeugen lässt sich mit der Beschichtung die Lebensdauer der Werkzeuge auf ein Vielfaches erhöhen.

Wire + Tube Halle 9, Stand C31


weiterer Beitrag des Herstellers        Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!