Industrie aktuell

Kunststoffe und Komponenten zur Kunststofffertigung

dreyplas0713Dreyplas hat die Distribution von Peek (Polyetheretherketon) der chinesischen Jilin Zhong Yan High Performance Plastic Co.Ltd. (Zhong Yan) für den europäischen Markt übernommen. Die neu in das Portfolio aufgenommenen Kunststofftypen stammen aus einer auf dem neuesten Stand der Technik laufenden Produktionslinie des Rohstoffherstellers, deren Kapazität bei 1000 Jahrestonnen liegt.

getzner0413Sylomer FR ist ein neuer Werkstoff zur Schwingungsisolierung und zum Schutz vor unerwünschten Erschütterungen. Das von Getzner entwickelte Material schützt aufgrund seiner brandhemmenden Eigenschaft selbst in brandgefährdeten Bereichen wirksam vor Vibrationen. Die Nachfrage nach schwingungsisolierenden Lösungen nimmt laut Hersteller stetig zu. Immer mehr Gebäude stehen heute aufgrund der zunehmenden Urbanisierung auf schwingungsbelasteten Grundstücken. Störquellen sind in der Regel nahegelegene Bahnstrecken, Straßen oder angrenzende Industrieanlagen. Aber auch im Maschinenbau oder in spezialisierten Bereichen wie dem Schiffs- oder Schienenfahrzeugbau spielt Schwingungsschutz eine wichtige Rolle.

weiss1012Die Weiss Kunststoffverarbeitung verfügt über umfassendes Know-how bei der Verarbeitung von Hochleistungs-Kunststoffen mit sehr hohen Glasfaseranteilen. Diese Werkstoffe bieten exzellente Eigenschaften, aber sie sind schwer zu verarbeiten. Weiss fertigt hoch beanspruchbare Komponenten u. a. aus den Materialien Grivory GV-5H, GVX-5H, G4V-5HS und HTV-65H1.

handtmann0612Der neue Ingenieurkunststoff von Handtmann Elteka heißt Twinamid 800. Das im Gussverfahren gefertigte Mischpolyamid ergänzt die Kunststoff-Produktfamilie um Lauramid und Eltimid. Der Name Twinamid 800 verweist auf die beiden in diesem Werkstoff vereinten Polyamide PA 6C und PA 12C, die in einer dafür speziell entwickelten Rezeptur polymerisieren. Twinamid 800 bietet deutlich höhere Schlag- und Stoßfestigkeit, geringere Feuchtigkeitsaufnahme sowie höhere Elastizität als ein PA 6C.

bayer0612Auch Kunststoffe können ein Gedächtnis haben. Das zeigt das Beispiel eines neuen thermoplastischen Polyurethans TPU, das Bayer Material Science mit der BAM entwickelt hat. Teile aus solchen Kunststoffen können vorübergehend in eine andere Form gebracht und in dieser Form fixiert werden. Werden sie über die so genannte Schalttemperatur erwärmt, dann „erinnern“ sie sich an ihre ursprüngliche Form und nehmen diese fast unverändert wieder ein.

handtmann0512Der Hightech-Kunststoff "Lauramid" von Handtmann Elteka erhält ein neues Werkstoffkurzzeichen. Das bisher nach DIN mit "PA 12 G" bezeichnete Gusspolyamid heißt gemäß aktueller EU DIN EN 15860 nun "PA 12 C". Dabei steht "C" für den englischen Begriff für Guss, nämlich "cast".

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: