Industrie aktuell

Kunststoffe und Komponenten zur Kunststofffertigung

Federal MogulFederal-Mogul hat ein Garn aus Polyethylenterephthalat (PET) entwickelt. Es erfüllt nicht nur die Bestimmungen der halogenfreien Schwerentflammbarkeit, sondern auch die Anforderung, dass im Brandfall keine brennenden Tropfen entstehen dürfen. Bislang ist im Markt kein halogenfreies PET bekannt, das auch den Bedingungen der Brandklasse „UL 1441 VW-1“ entspricht. Das Garn erfüllt in Bezug auf Verarbeitung und Funktion die Anforderungen an textiles Material in Innenräumen und Kabelbaum-Isolierungen von Fahrzeugen an Land, zu Wasser und in der Luft.

Allerdings schließen internationale Bestimmungen auch die Bedingung ein, dass keine brennenden Tropfen entstehen, wenn das Material einmal brennt. Das PET-Garn von Federal-Mogul erfüllt auch diese Anforderung.

Feuer im Flugzeug oder Eisenbahnwagen ist extrem gefährlich. Bei Schwelbränden können Fahrgäste an Rauchvergiftung sterben, bevor überhaupt Flammen bemerkbar sind. Denn Brandschutzhemmer verzögern die Ausbreitung des Feuers. Herkömmliche Materialien enthalten aber im Gegensatz zu Federal-Moguls PET-Garn halogene Substanzen, die Rauch und giftige Gase entwickeln können.

„Wir sehen einen beachtlichen, weltweiten Markt für unser neues schwer entflammbares Material. Es bietet ein beispielloses Maß an Sicherheit und dürfte weltweit das erste seiner Art sein“ sagt Ramzi Hermiz, bei Federal-Mogul Senior Vice President Vehicle Safty and Protection. „Die Infrastruktur für öffentliche Verkehrsmittel wächst weltweit. Zudem sehen wir auch großes Potenzial für den Einsatz in Gebäuden oder bei stationären Anwendungen. Deshalb glauben wir, dass die Einführung unserer Technologie die Sicherheitsstandards deutlich verbessert und helfen kann Leben zu retten“, sagt Hermiz

Die Innovation besteht aus der Kombination zweier schwer entflammbarer Materialien auf Melaminbasis. Wenn sich diese Materialen zersetzen, absorbieren sie Hitze, kühlen das anliegende, brennende Material und bilden eine Kohle, die das Entstehen von brennenden Tropfen verhindert. Wesentliche Bestandteile des neuen Materials verdampfen. So reduzieren sie die Oberflächentemperatur und verdünnen das Oxygen, das sonst das Feuer weiter anfachen würde. Die Extrusion des Materials in einen Einzelfaden wird durch die Kombination von zwei patentrechtlich geschützten Additiven in einem technologisch sehr anspruchsvollen Aufbereitungs- und Extrusionsprozess ermöglicht. Der Hersteller will daraus eine neue Generation von hervorragenden, schwer entflammbaren Produkten entwickeln.

„Wir sind Experten für innovative, System schützende Technologien, und wir arbeiten mit Hochdruck daran, diese Produkte für viele Industriebranchen zu adaptieren“, sagt Jan Maiden, Vice President Sales and Engineering Systems Protection. „Als nächsten Schritt werden wir diese Innovation für verschiedene Textilanwendungen in Massenproduktion weiter entwickeln.“


weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: