Industrie aktuell

Kunststoffe und Komponenten zur Kunststofffertigung

handtmann0312Hannover Messe Halle 5, Stand D33

Hightech-Kunststoffe werden seit langem für ihre Schmiermittelfreiheit geschätzt. Noch nicht im allgemeinen Konstruktions-Bewusstsein ist das breite Temperaturspektrum, über das diese Multitalente ihre Dienste leisten. So eignen sich beispielsweise die Hochleistungskunstoffe "Lauramid" und "Eltimid" von Handtmann Elteka für Extremanwendungen wie als Seilbahnrollen auf Gletschern oder in heißen Schweißanwendungen.

Noch nicht einmal heiße Schweißspritzer beschädigen nach Angaben des Herstellers das Material Lauramid in seiner Funktion als Mantelmaterial für einen pneumatischen Bewegungszylinder in einer Schweißmaschine. Im 4-Schicht-Betrieb arbeitete der Kunststoffzylinder Seite an Seite mit herkömmlichen Stahlzylindern ausfallfrei über 4 Millionen Hübe bei 10 bar und 7.250 N und befindet sich nach wie vor im Einsatz.

Noch heißer darf es beim Einsatz von Bauteilen aus dem gepressten Eltimid werden wie in dem Kopf der Laserschneidanlage, deren Düsenadapter daraus gefertigt wurde (siehe Bild). Bei Arbeitstemperaturen bis zu 300 °C waren die bisherigen Peek-Adapter zu verschleißanfällig. Die aus Eltimid hergestellten Bauteile bewähren sich in dieser Anwendung durch ihre Temperaturverträglichkeit im Dauereinsatz. Die endkonturnahe Fertigung der Eltimid-Bauteile im "Direct Forming Verfahren" spart zudem Herstellungskosten. Eltimid eignet sich daneben auch bei Arbeitsumgebungen bis zum absoluten Nullpunkt von -273 °C, also beispielsweise auch für Anwendungen in der Luft- und Raumfahrt.


weiterer Beitrag des Herstellers        Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: