StauffenbergWalter Stauffenberg hat den Werkstoff PP-AC für Schellenkörper entwickelt, der die Bildung von Spaltkorrosion erheblich verzögert. Besonders Rohrleitungen in rauer Umgebung wie auf Offshore-Anlagen sind durch Spaltkorrosion gefährdet. Aggressives Salzwasser dringt in den Spalt zwischen Rohrleitung und Schellenkörper ein und führt zur Korrosion innerhalb dieses Spaltes.

Selbst bei Rohrleitungen aus Edelstahl bilden sich deutlich sichtbare Grübchen und Kerben im Metall. Verstärkt durch einwirkende Zugspannungen und Eigenvibrationen des gesamten Systems kann dies zu Rissen im Rohr und zur Leckage führen. Salzsprühnebelprüfungen nach EN ISO 9227:2006 belegen, dass Schellen aus PP-AC die Bildung von Spaltkorrosion sehr stark verzögern. Die Wartungsintervalle an den Anlagen der On- und Offshore-Industrie können somit deutlich verlängert werden. Dadurch wird der Serviceaufwand minimiert und die Kosten reduziert. Die Abmessungen der PP-AC-Schellenkörper entsprechen der DIN 3015. Alle Befestigungskomponenten wie Schrauben, Schweißplatten, Tragschienen usw. sind auch in den Edelstahlqualitäten A2 und A4 erhältlich.


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!