steeltec0218Wire Halle 13, Stand A71

Steeltec (Schmolz+Bickenbach) präsentiert seine Neuheit für massivumgeformte Stahlprodukte: XTP-behandelte Standardstähle verfügen ohne Einsatz teurer Legierungszusätze über eine anwendungsspezifisch verbesserte Umformbarkeit, Zähigkeit und Dauerfestigkeit. Im Vergleich zu konventionellen Stahlprodukten bringen XTP-behandelte Stähle bereits im Lieferzustand die anwendungsspezifische Eigenschaftskombination mit.

So sind beispielsweise hohe Kerbschlagwerte und eine mittlere Festigkeit für die Kaltumformung oder eine hochfeste Variante mit sehr guten Zähigkeitseigenschaften zur nachfolgenden mechanischen Bearbeitung möglich. Die dynamische Belastbarkeit von XTP-behandeltem Stahl steigt um mindestens 10 %.

Die hohe Zähigkeit des Stabstahls verhindert, dass er bei schlagartiger Belastung bricht. Dabei hält das Material je nach Ausführung auch Tiefsttemperaturen bis −101 °C stand. Das bedeutet mehr Flexibilität im Design und mehr Freiheit in der Konstruktion. Bauteile werden widerstandsfähiger, unter anderem gegen Rissbildung, oder lassen sich ohne Kräfteverlust redimensionieren. Zusätzliche kostenintensive Nachbehandlungen nach der Massivumformung, wie sie bei Standardstählen erforderlich sind, entfallen.


weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!