Industrie aktuell

Software für die durchgängige Produktentwicklung

Icido

Im Rahmen der Hannover Messe wird es erstmalig eine Sonderschau geben, die sich ausschließlich dem Thema Virtual Reality und Visualisierung widmet. Sie wird von der Deutschen Messe AG gemeinsam mit Icido, einem Stuttgarter Anbieter von Virtual Reality Lösungen organisiert und durchgeführt. Ziel ist es, den Besuchern der Messe den Wert von Visualisierung und Virtual Reality zu vermitteln und so zukunftsträchtige Investitionen zu initiieren.

Cadfem

Die Cadfem GmbH und Ansys Germany präsentieren den aktuellen Stand der Simulationstechnologie mit Ansys Workbench und komplementären Tools. Von der Strukturmechanik über die Strömungsmechanik, Elektromagnetik, Mechatronik und andere gekoppelte Anwendungen bis hin zu Spezialanwendungen für Faserverbundwerkstoffe oder die Optimierung des Wärmehaushaltes elektronischer Komponenten: Die zwei Partner bieten die ganze Bandbreite der numerischen Simulation.

Aucotec

Das E-CAE-System Engineering Base (EB) von Aucotec verfügt über eine datenbankbasierte Client/Server-Architektur und kann neben den elektrotechnisch relevanten außerdem die Daten weiterer beteiligter Systeme verwalten. Ohne zusätzliches EDM-System werden damit alle Informationen eines Projektes zusammengefasst und intelligent vernetzt zur Verfügung gestellt.

Der Fokus des Messeauftritts von Transcat PLM liegt auf dem Einsatz der Dassault Systèmes Produkte in der Energieerzeugung. Anhand eines Beispiels werden statische und dynamische Berechnungen in Catia und Composite Design gezeigt. Unter PLM 2.0 V6 stellt das Unternehmen sowohl Catia V6 als auch die vorkonfigurierte, gebrauchsfertige Umgebung V6 PLM Express vor. Diese ist konzipiert für den schnellen Einsatz im Unternehmen. Der 3DVIA Composer sorgt für eine Effizienzsteigerung des Dokumentationsprozesses.

NeugartNeugart präsentiert die neue Version des NCP (Neugart Calculation Programe), die Auslegungssoftware für den kompletten Antriebsstrang. Mit der Version 2.1 sind nun auch die neuen Winkelgetriebe WPLN integriert. Selbstverständlich bleiben die bereits abgekündigten Produkte weiterhin bestehen, sodass bereits berechnete und gespeicherte Auslegungen weiterhin bearbeitet werden können. Zudem wurden die Anzahl der Motorinformationen auf der Hauptmaske erweitert, um mehr Informationen über den ausgewählten Motor erhalten zu können.

Die richtige Baugrößenauswahl von Traglagern sowie die optimale Motor-/Getriebe-Kombination sind Voraussetzungen für Kostenoptimierung und lange Lebensdauer von Linearführungen. Mit dem Linear Motion Designer bietet Rexroth jetzt eine Software zur Berechnung von Linearführungen für seine Produkte aus dem Mechanik-Grundelemente-Programm (MGE), um bei der Planung, Auslegung und Konstruktion Zeit und Kosten zu sparen.

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: