Industrie aktuell

Software für die durchgängige Produktentwicklung

basf0318Die BASF hat bei der Simulation von Spritzguss-Bauteilen in der Anwendung ein neues Modul im Angebot. Das Simulationswerkzeug „Ultrasim“ berechnet das anisotrope mechanische Verhalten von fasergefüllten Kunststoffen nach der Herstellung im Spritzguss-Prozess. Nun kommt ein weiterer Service hinzu: Dank eines thermomechanischen Modells für faserverstärkte, thermoplastische Kunststoffe lassen sich präzise Vorhersagen zur temperaturabhängigen Verformung simulieren.

plato0318Control Halle 5, Stand 5538

Die VDA und Aiag FMEA Harmonisierung läutet laut Plato das neue Zeitalter der FMEA ein: Die Integration von FMEAs in verwandte Entwicklungsmethoden wird unerlässlich und hebt die FMEA auf eine neue Ebene. Es reicht nicht mehr aus, FMEAs getrennt vom Produktentstehungsprozess zu erstellen: Die FMEA wird integraler Bestandteil der Produktentwicklung. 

dassault0318Hannover Messe Halle 6, Stand K30

Fachartikel

Dassault Systèmes zeigt anhand der 3D Experience Plattform, wie mithilfe durchgängiger Digitalisierung die Verbindung aus Tradition und Innovation zur Schaffung nachhaltiger und wirtschaftlicher Produkte gelingt. Ein erfolgskritischer Faktor ist die reibungslose Zusammenarbeit zwischen allen Partnern: Hersteller, Zulieferkette und Kunde.

hololight0318Hannover Messe Halle 6, Stand J18

So wirksam die Mixed/Augmented Reality- Technologie ist, birgt sie einiges an bislang noch unerforschtem Potential. Holo-Light hat sich vorgenommen, dieses zu ergründen und auszuschöpfen. Das Start-Up präsentiert erstmals neben seinen MR/AR-Softwarelösungen für die Industrie ein zusätzliches Device, welches einen präziseren Umgang mit der in der Realität eingebetteten digitalen Welt ermöglicht.

Item0318Das neue Engineeringtool von Item ist intuitiv zu bedienen und vereinfacht den Konstruktionsprozess im Maschinen- und Betriebsmittelbau erheblich. Die Software unterstützt Anwender dabei von der 3D-Konstruktion über den CAD-Entwurf, die Montageanleitung und die Projektdokumentation bis hin zur Online-Bestellung ihrer industriellen Systeme und Anlagen.

kisssoft0318Hannover Messe Halle 22, Stand A64

Eine neue Grafik zeigt im aktuellen Kisssoft-Release die Spannungen im Werkstoff unterhalb der Kontaktoberfläche bei Wälzlagerringen und Rollkörpern. Wobei der Verlauf der Spannungen und deren Maximalwerte dargestellt wird. Diese Information ist insbesondere bei Großwälzlagern von Interesse, wo die Lagerringe in der Regel einsatzgehärtet sind und die Härtetiefe auf Basis der Belastungen festgelegt werden soll.

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: