Industrie aktuell

Simulationssoftware zur Modellierung von realen Zuständen

msc0119MSC Software gibt die Veröffentlichung der neuen Version MSC Nastran 2019.0 bekannt. MSC Nastran ist der weltweit am häufigsten eingesetzte Finite Elemente (FE)-Solver für Strukturanalysen in den Bereichen Statik, Dynamik und Akustik. Die Version 2019.0 bietet neue Elementtypen und mehr Anwenderfreundlichkeit bei der Modellierung von Lasten und Kontakten.

Die Creo Flow Analysis Extension von PTC ist eine Computational Fluid Dynamics (CFD)-Lösung, mit der Konstrukteure, Ingenieure und Analysten Fluidströmungsprobleme direkt in Creo simulieren können. Der nahtlose Workflow zwischen CAD und CFD ermöglicht es den Anwendern, die Analyse frühzeitig und oft zu integrieren, um die Produktfunktion und -leistung zu verstehen. Die Software wurde speziell für den Konstrukteur entwickelt.

 

altair0918Altair präsentiert die beiden Plattformen „Inspire“ für simulationsgetriebenes Design sowie „365“ für die Zusammenarbeit in der Cloud. Die neuen Plattformen verbinden frühe Konzeptentwicklung, virtuelle Validierung, Herstellbarkeit und die Zusammenarbeit in der Cloud, um Produktinnovationen zu beschleunigen.

basf0318Die BASF hat bei der Simulation von Spritzguss-Bauteilen in der Anwendung ein neues Modul im Angebot. Das Simulationswerkzeug „Ultrasim“ berechnet das anisotrope mechanische Verhalten von fasergefüllten Kunststoffen nach der Herstellung im Spritzguss-Prozess. Nun kommt ein weiterer Service hinzu: Dank eines thermomechanischen Modells für faserverstärkte, thermoplastische Kunststoffe lassen sich präzise Vorhersagen zur temperaturabhängigen Verformung simulieren.

altair0218Altair hat das Release von „Solifthinking Inspire“ 2018, der Software für simulationsgetriebenes Design, angekündigt. Die Software ermöglicht es den Anwendern, die Simulation ganz neu und kreativ einzusetzen, um so die Produktentwicklung zu beschleunigen. Zudem lässt sie sich sehr gut in die Entwicklungsprozesse großer Fertigungsunternehmen einbinden und sie gibt Einblicke in den Leichtbau.

cadfem0417SPS IPC Drives Halle 6, Stand 240

Fachartikel

Cadfem zeigt, wie die Simulation im Betrieb mit einem Digitalen Zwilling eine zustandsorientierte Wartung ermöglicht. Der Digitale Zwilling ist dabei das virtuelle Abbild eines spezifischen Produkts, das sein physisches Pendant ein Leben lang begleitet. Dieses Simulationsmodell ist somit einem individuellen Produkt zugeordnet und wird mit dessen realen Lastdaten gefüttert, die sich aus aktuellen Sensordaten ergeben.

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: