Industrie aktuell

Temperaturmesstechnik mit Wärmebild- und Infrarottechnik

optris0218Hannover Messe Halle 11, Stand A56

Die beiden Temperaturmessgeräte „Xi 80“ und „Xi 400“ von Optris vereinen die Vorteile von Infrarotkameras und Infrarot-Thermometern. Als Weltneuheit arbeiten die Sensoren der Xi-Serie neben der üblichen Nutzung mit PC und Software auch teilautonom, quasi als smarte, selbst-zielsuchende Pyrometer mit Analog- bzw. Digitalausgang.

optris10417SPS IPC Drives Halle 4A, Stand 126

Anwenderbericht

Nicht beherrschte und instabile Prozesse sind die am häufigsten anzutreffenden Kostenfresser in der Spritzgießverarbeitung. 60 bis 70 % aller formteilbezogenen Fehler haben ihre Ursache in der Temperierung der Spritzgießwerkzeuge. Mit den Wärmebildkameras von Optris und dem Online-Qualitätsüberwachungssystem „IR-Thermo Control“ von Willi Steinko und Plexpert lassen sich thermische Fehler bei der Spritzgießverarbeitung inline bei ihrer Entstehung detektieren.

rodriguez40317FMB Halle 20, Stand H21

Anwenderbericht

Zur präzisen Fokussierung einer Wärmebildkamera benötigte der Hersteller eine Linearführung mit einem extrem reibungsarmen Linearkugellager im Miniaturformat. Standardkomponenten kamen nicht in Frage. So wurde eine Sonderlösung mit Thomson Miniaturlagern von  Rodriguez entwickelt, die die anspruchsvollen Vorgaben erfüllte.

ephy mess0317Soll die Offshore Windkraftanlage abgestellt werden, oder kann diese trotz des Risikos eines möglichen Folgeschadens beispielsweise am Hauptlager weiterlaufen? Ein unklares Signal vom Temperatursensor-Überwachungssystem der Anlage gibt Anlass für diese Frage. Die schwierige Entscheidung „Abstellen oder weiterer Betrieb“ kann nun ein neuartiger redundanter Temperatursensor von Ephy-Mess abnehmen.

dias0217Sensor+Test Halle 5, Stand 258

Die Pyrometer der „Pyrospot“ Serie 80 von Dias Infrared sind für Temperaturmessungen zwischen 200° und 2500 °C ausgelegt und arbeiten bei kurzen Wellenlängen, um die Messfehler durch einen niedrigen, nur ungenau bekannten oder sich verändernden Emissionsgrad zu minimieren. Sie sind so gebaut, dass sie auch mit Arbeitsschutzkleidung, wie z.B. dicken Handschuhen, einfach bedient werden können.

optris0217Control Halle 4, Stand 4610
Sensor+Test Halle 5, Stand 264

Die neue Infrarotkamera „PI 05M“ von Optris hat einen durchgängigen Messbereich von 900° bis 2000 °C. Sie hat eine Auflösung von 764 x 480 Pixel und misst im Wellenlängenbereich 500 bis 540 nm. Damit ergänzt sie die PI 1M mit einem Messbereich von 0,85 bis 1,1 µm und eignet sich für den Einsatz in der Metallindustrie. Durch den speziellen Spektralbereich minimiert sie Messfehler bei unbekannten oder sich verändernden Emissionsgraden.

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: