Industrie aktuell

Messtechnik für die Erfassung von Durchflüssen von Fluiden

siemens0612Achema Halle 11.0, Stand C3

Das Ultraschall-Auswertegerät "Sitrans LUT400" von Siemens zeichnet sich mit der derzeit am Markt höchsten Messgenauigkeit von 1 mm aus. Das kompakte, einkanalige Ultraschallgerät überwacht und steuert kontinuierlich Füllstände in unterschiedlichsten Anwendungen und garantiert durchgängig präzise Messwerte bei Flüssigkeiten, Schüttgütern oder Schlämmen.

Das Gerät gibt es in drei Ausführungen: als Auswertegerät Sitrans LUT420 für Füllstand, als Sitrans LUT430 für Füllstand, Pumpen und Durchfluss und als Sitrans LUT440 OCM für die hochgenaue Durchflussmessung mit zusätzlichen Füllstand-, Volumen- und Pumpensteuerfunktionen. Das Ultraschall-Auswertegerät eignet sich für Anwendungen in Kläranlagen und Wasseraufbereitung sowie bei Herstellungsprozessen und industrieller Lagerung.

Mit patentierten Filtern und Algorithmen bietet das Sitrans LUT400 eine hohe Messgenauigkeit bei Füllstand und Durchfluss. Zudem gewährleistet es eine durchgehend präzise Bestandsüberwachung und effiziente Prozesssteuerung. Mit einer Echtzeituhr und Energiesparalgorithmen lässt sich der Pumpenbetrieb in Spitzenzeiten reduzieren. Das Gerät hat eine intuitive Bedienoberfläche und wird mit dem grafische Schnellstartassistenten in weniger als einer Minute programmiert. Das hintergrundbeleuchtete Display lässt sich bei allen Lichtverhältnissen gut ablesen.

Zur Echoverarbeitung wird das Sonic Intelligence-Verfahren eingesetzt, das Geräuschpegel kontinuierlich auswertet und ausgleicht. Die LUT400-Geräte sind mit allen Ultraschall- Sensoren des Typs "Echomax" kompatibel. Mit Datenaufzeichnungsfunktionen lassen sich Daten speichern und prüfen oder, zwecks Auswertung und Analyse, zu einem Rechner übertragen. Zusätzlich können die Auswertegeräte Sitrans LUT400 auch per Fernzugriff konfiguriert, programmiert und diagnostiziert werden. Dazu eignen sich der Process Device Manager Simatic PDM, Emerson AMS oder FC375/475 sowie FDTs (Field Device Tool) wie PACTware, wenn Siemens DTM (Device Type Manager) eingesetzt wird.


weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!