Industrie aktuell

Datenerfassung für Analyse und Auswertung von Messergebnissen

IMC0215Hannover Messe Halle 11, Stand E30/1

Die moderne Messtechnik kennt praktisch keine physikalischen Speichergrenzen mehr. In der Folge explodieren die in Betrieb und Erprobung, am Prüfstand oder im Feld gewonnenen Messdaten. Gängige Datenbanksysteme sind hier überfordert – sowohl in Bezug auf die Datenarten als auch auf die Fähigkeit der algorithmischen Datenanalyse. Mit „IMC Search“ existiert nun erstmals eine Messdatenbank-Anwendung, die den veränderten Bedingungen von Big Data auf dem Weg zu Smart Data gerecht wird.

Besonderer Wert wurde auf die nahtlose Integration in die eigene Softwarewelt des Anbieters sowie auf die Kompatibilität zu Mess- und Metadaten beliebiger Quellen gelegt. Ziel ist es, dem Kunden eine angepasste Smart-Data-Anwendung zu realisieren bzw. ihm entsprechend angepasste Werkzeuge zu liefern.

Ein erster großer Produktivitätsfortschritt ist geleistet, wenn eine standardisierte Klassifizierung und Analyse der Rohdaten vollautomatisch erfolgt. Der eigentliche Fortschritt und Informationsgewinn liegt jedoch in den nachfolgenden Detailanalysen. Hier werden nach speziellen Merkmalen gefilterte Messdatenreihen nach frei definierbaren Kriterien schnell durchsucht und intelligent gefiltert. Die passgenaue Veränderung der Suchkriterien und die Implementierung innovativer Algorithmen ebnet den Weg von Big Data hin zu Smart Data.
weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: