Industrie aktuell

Werkzeuge für die metallverarbeitende Industrie

heule0713EMO Halle 4, Stand C25

Mit dem BSF-Werkzeug erweitert Heule sein Angebot im mittleren Preissegment für die automatisierte Großserienproduktion von Rückwärtsplansenkungen. Neu werden Senkverhältnisse von bis zu 2,3 x d möglich. Das Werkzeug bearbeitet Bohrungen ab einem Durchmesser von 6,5 mm bis 20 mm ohne Drehen des Werkstücks. Seine Leistungsfähigkeit zeichnet sich durch eine saubere, prozesssichere Funktion, schnelle Bearbeitungszeiten sowie kurze Nebenzeiten aus.

Da die Bearbeitung von der gleichen Seite wie gebohrt wurde erfolgt, lassen sich Anspiegelungen und Plansenkungen auch an schlecht zugänglichen Stellen einfach fertigen - zum Beispiel zwischen den Schenkeln eines Gabelstücks oder Schraubenkopfsenkungen.

Ziel dieser Entwicklung war es, die für die Großserienfertigung entscheidende Prozesssicherheit auch bei Durchmessern von bis zu 2,3 x d zu gewährleisten. Der BSF ist speziell für automatischen Betrieb konzipiert und sofort ohne Drehmomentstütze und ohne Auffahrmechanismus einsetzbar. Die hohe Wirtschaftlichkeit basiert auf dem kompakten und gleichzeitig einfachen Funktionsprinzip, das ohne Voreinstellungen am Werkzeug auskommt. Den Entwicklern ist es gelungen, die Vorteile eines simplen Klappmechanismus für das Messer mit der geforderten Prozesssicherheit der Serienfertigung zu vereinen. Zudem sorgen die langen Standzeiten der Messer für eine hohe Maschinenverfügbarkeit.

Das Messer klappt mit der Aktivierung der Spindel mit einer Initialdrehzahl und der Fliehkraft des Eigengewichts aus. Über einen Innenkühlmittelimpuls klappt das Messer nach Belieben wieder ein. Das Werkzeug setzt eine Maschinen-Innenkühlung mit ca. 20 bar Pressdruck voraus. Ob Aluminium, hochlegierte Stähle oder Inconel und Titanium, das Werkzeug kann mit dem je nach Anwendung beschichtetem Messer die unterschiedlichsten Werkstoffe bearbeiten. Bei hohem Verschleiß sind Einzelteile wie Messer, Steuerbolzen und Spreizstift einfach selbst austauschbar.


weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!