Industrie aktuell

Werkzeuge für die metallverarbeitende Industrie

CeramtecCeramtec präsentiert zur AMB die Schneidstoffserie „HD-Line“ für die Hochleistungsbearbeitung gehärteter Stähle. Sie  wurde von speziell für die Hochleistungs-Hartdrehbearbeitung entwickelt. Schnittgeschwindigkeiten bis 240 m/min bei Vorschubwerten von bis zu 0,5 mm sind prozesssicher erreichbar. Auch bei der Standzeit zeigt die neue Schneidstoffgeneration eine außerordentliche Leistungssteigerung um bis zu 200 % gegenüber herkömmlichen Schneidstoffen zur Hartbearbeitung. Alle verfügbaren HD-Line Sorten zeichnen sich durch eine sehr hohe Kantenstabilität und durch höchste Verschleißfestigkeit aus.

Um den jeweiligen Hartdrehprozess optimal zu gestalten, stehen nicht nur eckenbestückte, sondern auch Solid-Wendeschneidplatten zur Verfügung. Durch die mögliche größere Eingriffsbreite lässt sich die Anzahl der Schnitte je nach Einsatz um bis zu 80 %. Senken. Die Verschleißbildung lässt sich mittels ziehender Schnitte optimal entlang der Schneidkante verteilen, wodurch hohe Vorschubwerte bei hohen Oberflächengüten realisiert werden können.

Dieser Schneidstoff bietet eine hohe thermische Stabilität und Warmhärte, was ihn extrem verschleißfest macht. Mit dem WXM 155 lassen sich problemlos Werkstoffe mit Härten bis 62 HRC bei Geschwindigkeiten von bis zu 180 m/min im glatten Schnitt zerspanen. In Bezug auf Form- und Maßgenauigkeit bei gleichzeitiger Verschleißfestigkeit ist dieser Schneidstoff ebenfalls führend. Mit ihrer thermisch hochstabilen Zusammensetzung behält diese Sorte auch bei hohen Schnittdaten bis vc = 240 m/min eine überzeugende Härte und Zähigkeit. Die hohe Kolkverschleißfestigkeit senkt die Gefahr des Schneidenausbruchs und steigert die Prozesssicherheit erheblich.

Zähigkeit und Verschleißfestigkeit qualifizieren diese Sorte zum hochproduktiven Allrounder beim Hartdrehen, wo sie Schnittdaten bis vc = 220 m/min ermöglicht. Mit der Solid-Ausführung sind das prozesssichere Bramen, die sichere Bearbeitung von Hart-Weich-Übergängen und das Durchführen von ziehenden Schnitten möglich.

Bei starken Schnittunterbrechungen sind die Schlagzähigkeit und der Widerstand des Schneidstoffs gegen Abrasion von größter Bedeutung. WXM 455 erlaubt dank ihrer Zähigkeit und optimierten Verschleißfestigkeit Schnittgeschwindigkeiten von bis zu 220 m/min bei starken Schnittunterbrechungen. Die HD-Line definiert mit einer Verdopplung der Standwege bei Schnittgeschwindigkeiten von bis zu 240 m/min neue Hochleistungs-Standards beim Hartdrehen.

AMB Halle 1, C52


weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: